Jetzt serienreif

Mit Hilfe einer innovativen Artemide LED Technik speichert der Solar Tree tagsüber Sonnenenergie, um diese bei Dunkelheit als Licht wieder abzustrahlen. Dafür speisen 360 Solarzellen Akkus, die unsichtbar im „Stamm” der Leuchte integriert sind. Diese wiederum versorgen die energiesparenden LEDs in den „Blättern” und „Halmen”. Durch eine elektronische Steuerung wird nur genau so viel Licht abgestrahlt, wie es die jeweilige Tages- oder Nachtlichtsituation erfordert. Der Solar Tree garantiert seinem Betreiber Autonomie von öffentlichen Stromversorgern – grundsätzlich ist es ist ihm aber auch möglich am Stromnetz zu hängen.

Technische Details:

  • Die Struktur besteht aus zwanzig gebogenen Stahlstäben mit zwei unterschiedlichen Durchmessern (ø 76 mm und ø 40 mm) und zwei verschiedenen Arten von Funktion (Paneele/Blätter oder Stäbe/Halme) von bei einer Gesamthöhe von 5,5 Meter.
  • Alle der zehn Paneele/Blätter sind mit Photovoltaikzellen ausgestattet. Vier dieser Paneele/Blätter sind im unteren Bereich mit jeweils 20 weißen 1W LED ausgestattet und haben einen Lichtverteiler in Form einer Schale aus PMMA.
  • Jeder der zehn übrigen Stäbe/Halme ist an der Spitze mit einem 1W LED bestückt, die von einer Linse aus PMMA (Polymethylmethacrylat) geschützt wird.
  • Die Sitzbank am Fuß des Solar Tree ist aus Beton und wird von einer Unterkonstruktion aus verzinktem Stahl getragen.

Der Prototyp steht im Artemide Werk in Italien. Besichtigung auf Anfrage.

www.artemide.com

ähnliche Beiträge