…jetzt auch in Österreich

Für den Einstieg in den Massenmarkt ist es unerlässlich, die innovative LED-Technik auch in herkömmliche Standards und Formen zu integrieren. So bietet Toshiba in seinem LED-Programm »E-Core« auch Lampen als Ersatz für klassische Glühbirnen mit E27-Fassung, mit Leistungen von 3,5 W, 5,5 W und 9 W. Als Farboptionen können Kunden jeweils zwischen einem angenehmen warmweiß sowie einem neutralen weiß mit Farbtemperaturen von 2.700 K beziehungsweise 4.000 K wählen. Ein aktuelles Highlight ist die 1.690 Lumen starke 20-Watt-E-Core-Variante, die das 2,8-Fache der Helligkeit von Toshibas aktuell hellster Lampe mit immerhin 600 lm bzw. 700 lm erreicht.

 

Zur Lebensdauer der meisten LED-Lampenmodelle gibt Toshiba 40.000 Stunden für den professionellen Einsatz an bzw. 24.000 h für den privaten Endverbraucher. Diese ist neben der besseren Effizienz einer der entscheidenden Vorteile der LED-Leuchtmittel gegenüber den Energiesparlampen. Trotz eines höheren Anschaffungspreises liegt LED in der Gesamtbilanz wirtschaftlich und ökologisch deutlich vorne. Doch die LED-Technologie kann noch mehr: So offeriert Toshiba neben Leuchtmitteln für den Haushaltsgebrauch auch vielfältige Beleuchtungssysteme. Ein Beispiel hierfür sind die Modelle der E-Core-Einbauleuchten-Reihe: Ideal für geringe Höhen und abgehängte Decken, zeitloses Design. E-Core zeichnet sich durch hohe Leuchtkraft und wählbare Farbtemperatur aus. Die derzeit höchste Leuchtkraft, etwa für Geschäfte, Shopbeleuchtung und Büroräume liefert die E-Core 2000. Diese Beispiele zeigen die Vielfalt der LED-Lichttechnik, vom funktional-effizienten Leuchtmittel bis hin zur innovativen Lösung, um Räume und Objekte gekonnt in Szene zu setzen.

www.toshiba.eu

ähnliche Beiträge