Die Brandschutzdose bildet eine Dämmschicht aus, wenn eine kritische Temperatur erreicht wird. (Bild: f-tronic)

Brandschutzdosen von f-tronic:

Jetzt auch für Holzbauweise geprüft

Im vergangenen Jahr hat der saarländische Hersteller f-tronic neue Brandschutzdosen auf den Markt gebracht, die die drei wichtigsten Eigenschaften vereinen: Schallschutz, Brandschutz und Energieeffizienz. Die Brandschutzdosen sind nun auch für die Holzbauweise geprüft.

In der modernen nachhaltigen Bauweise gewinnt der nachwachsende Rohstoff Holz als Baustoff wieder stärker an Bedeutung. In Sachen Sicherheit entspricht das Material den Brandschutzbestimmungen: Holz ist zwar brennbar, besitzt aber durch die geringe Wärmeleitfähigkeit und die Holzkohleschicht, die sich auf dem brennenden Holz bildet, ein schleppendes Brandverhalten. Durch diese Eigenschaften kann auch im Holzbau eine hohe Feuerwiderstandfähigkeit erzielt werden. Gerade im Bereich der öffentlichen Gebäude wie z.B. Schulen, Kindergärten und Altenheime werden hohe Anforderungen an den Brandschutz gestellt. Dieser Tatsache ist sich f-tronic bewusst und hat daher ihre Brandschutzdosen zusätzlich für die Brettsperrholzbauweise geprüft.

Bei Erreichen einer kritischen Temperatur reagiert die neue Brandschutzdose und bildet eine Dämmschicht aus. Der Innenraum der Dose wird dabei definiert geschlossen und bleibt entsprechend der Feuerwiderstandsklasse formstabil. Die Brandschutzdose erhält die Schallschutzfunktion der Wand und ist dank der 2-Komponenten-Technik garantiert luftdicht. Eine werkzeuglose Kabel- und Rohreinführung sowie die nachträgliche Installation ermöglichen eine effiziente Verarbeitung.

www.f-tronic.de

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen