Jedes Modul zählt

Die Photovoltaik ist eine wichtige Säule der Energiegewinnung im Bereich der erneuerbaren Energien. Ihr Anteil an der Stromerzeugung wird weiterhin deutlich zunehmen. Mit einer kontinuierlich erweiterten, umfassenden Produktpalette für den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Photovoltaikanlagen ist Weidmüller anerkannter Marktpartner. So zahlt sich die konsequente Ausrichtung auf moderne Technologien zur Energieerzeugung aus. Mit einem breiten Spektrum an leistungssichernden und speziell für die Anforderungen der Photovoltaik ausgelegten Komponenten und Lösungen trägt Weidmüller zur Effizienzsteigerung von Photovoltaikanlagen bei. Ein Beispiel hierfür ist die Anschlussbox für Photovoltaikmodule. Sie ermöglicht eine vollautomatisierte Verarbeitung im Prozess und beschleunigt so die Herstellung von Photovoltaikmodulen und optimiert deren Herstellkosten. Eine breite Palette von anschlussfertigen Geräteanschlusskästen ist speziell für die Anforderungen an 1.000 V DC ausgelegt und enthält gleich den richtigen Überspannungsschutz. Die optional integrierte Leistungsüberwachung sorgt für

einen optimalen Betrieb von Photovoltaikanlagen.

 

Clinics Solar – Leistungsoptimierung durch Analyse

Softlinc zeigt die mit Clinics Solar aufgenommen Messwerte von PV-Modulen an. Die Werte werden von Transclinic VI50 am PV-Modul gemessen und per Funk an ein mit einem PC verbundenen Reclinic USB gesendet. Softclinic ermöglicht nun die Anzeige und Aufzeichnung von Spannungs-, Strom- und Leistungswerten von bis zu 28 Photovoltaikmodulen.

 

Fehlerlokalisierung mit Clinics Solar

Leistungseinbußen in einer PV-Anlage können unterschiedlichste Ursachen haben: Verschmutzung, Verschattung, Fehler im Modul (Zellbruch, defekte Elektronik) oder sonstige Fehler wie z. B. Kabelschäden. Der Leistungabfall in einer PV-Anlage kann schon durch ein einziges fehlerhaftes Modul hervorgerufen werden, das einen gesamten String beeinflusst.

 

Die schnelle und einfache Fehlerlokalisierung erfolgt in nur zwei Schritten. Im ersten Schritt werden die einzelnen Strings analysiert um den/die leistungsgeminderten Strings zu finden. Im zweiten Schritt wird an jedes einzelne Modul dieses/dieser Strings ein Transclinic VI50 angeschlossen, um die betroffenen Module zu finden. Der Anschluss erfolgt  durch einfaches Plug & Play, die Leistungswerte des Moduls werden zur Auswertung an einen PC übertragen.

 

Die Vorteile dabei sind:

• Messung im laufenden Betrieb der PV-Anlage (Realbedingungen)

• Gleichzeitige Messung aller Module im String über den gewünschten Zeitraum

• Direkte Messwertanzeige durch Ampel-LED am Gerät

• Drahtlose Übertragung der Messwerte zum PC, Darstellung mit kostenloser Software

 

Je nach ermitteltem Fehler können dann entsprechende Maßnahmen ergriffen werden (Reinigung, Modulaustausch,…), um die Gesamtleistung der Anlage zu steigern.

 

www.weidmüller.at

 

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen