Italienische Verhältnisse?

Modernste Maschinen, ein überaus hoher Automatisierungsgrad, innovativste Produktionsverfahren bis hin zur SMD-Technologie, extreme Fertigungstiefe, Qualitätssicherung und Prüflabors bis hin zu einem Logistiksystem, das wohl keinen Vergleich zu scheuen braucht – die Rede ist ausnahmsweise nicht von einem bundesdeutschen Hersteller. Vielmehr haben uns unsere Reisen diesmal in die Nähe Venedigs geführt, wo Vimar mit insgesamt rund 1.000 Mitarbeitern um die Spitze des italienischen Markt mitfightet und mit Elektrohaus unter der Leitung von Günther Baumgarten in Österreich einen Partner an der Seite hat, der mit Begeisterung und Know-how bei der Sache ist. Zu tun hat Baumarten und sein Team jedenfalls genug: Immerhin gilt es, die Innovationen Vimars – rund 6% des Umsatzes wird jährlich in Forschung und Entwicklung gesteckt – auch am österreichischen Markt zu etablieren. Damit der Gesamtumsatz von über 200 Millionen Euro, der mit über 6.000 Artikeln erwirtschaftet wird, auch wie bisher die gewohnt signifikante Steigerung erfährt.

Positive Energie seit 65 Jahren

Man schrieb das Jahr 1945 als in Marostica – im Nordosten Italiens – Walter Viaro und Francesco Gusi das Ende des Zweiten Weltkrieges auf ihre ganz spezielle Art und Weise feierten: Sie gründeten Vimar. Und das Herz des Unternehmens, wo Vimar entwickelt und fertigt, ist heute noch in Marostica: „Weil wir an »made in Italy« glauben”, betont man beim familiengeführten Vorzeigeunternehmen. Licht ist Energie, Wärme, Leben. Darauf arbeitet Vimar seit 65 Jahren mit Hingabe und Innovationsfreude hinaus und bietet Produkte und Leistungen für Wellness, Sicherheit und Komfort. „Im Hause Vimar ist Energie aber auch eine Unternehmensphilosophie: »positive Energie«, die sich im Bestreben nach der ständigen Verbesserung von Qualität und innovativer Technologie ebenso umsetzt wie im Wunsch, Tag für Tag zusammen mit den Mitarbeitern zu wachsen, die sich um das Vertrauen derjenigen bemühen, die uns immer wieder belohnen”, heißt es vonseiten des familiengeführten ­Unternehmens.

Breite Produktrange

„Das ist unsere Philosophie. Und auch unsere Geschichte”, eine Geschichte, die am 1. Mai 1945 von Marostica in der Provinz Vicenza ausgeht und Vimar seit 65 Jahren als Hauptakteur in der Entwicklung von Wohnstilen bestehen lässt. Im Verlauf dieses Evolutionsprozesses verwandelte sich die Elektroanlage vom simplen Lichtpunkt in eine Gebäudeleittechnik, die das Wohnumfeld ­bestens zu verwalten weiß und die Technologie zum hilfreichen Verbündeten des Komforts rekrutiert hat.
Die Mitarbeiter sind mit Hingabe in neun Produktions- und Montageniederlassungen tätig, damit die Vimar-Produkte in alle Welt gelangen können. „Sie erbringen den unanfechtbaren Beweis für die Qualität, das Design und die innovative Technologie eines gänzlich in Italien entwickelten Produkte”, unterstreicht man weiter.
Die angebotene Produktpalette ist so breit gefächert, dass sie das gesamte Spektrum der Elektroinstallationstechnik abdeckt. Die ausgereifte Technologie des Hausleitsystems »By-me« ermöglicht die Automatisierung des Wohnbereichs durch die integrierte Steuerung von Klima, Sicherheit, Komfort und gewährleistet außerdem Energieeinsparungen und Wohlgefühl.
An die Hightech-Dienstleistungsbranche hat Vimar bei der Entwicklung des Systems »Well-contact« gedacht, das als spezifisches Gebäudeleitsystem dem Hotelgewerbe vorbehalten ist. Das System »Netsafe« wurde dagegen für universelle Gebäudeverkabelungen konzipiert.
Abdeckrahmen und Schalter in drei verschiedene Serien – mit zahlreichen Kombinationsvarianten untereinander hinsichtlich Design, Materialien und Schaltelementen – lassen sich stand-alone oder zusammen mit den Automatisierungssystemen verwenden, wodurch sich ebenfalls die allergrößten Vorteile in Bezug auf Ästhetik und Funktionalität ergeben.
Übrigens, so viel konnten wir für Sie vorort in Erfahrung bringen: Ein Raffstore-Aktor als Aufwertung des ­By-me-Systems zur exakten Po­sitionierung der Lamellen und eine komplette KNX-Range stehen knapp vor dem Launch durch Elektrohaus auch in Österreich.

 

Das Schaltersortiment:

  • Eikon : Die Abdeckrahmen sind zwei verschiedenen Designs erhältlich: »Classic« – rechtwinklige, energische Linien kombinieren sich mit klar definierten Ecken und vermitteln schlichte Eleganz. »Round« – weichere u nd abgerundete Formen erzeugen einen ansprechenden Effekt schwungvoller Finesse. Eikon gibt es in fünf hochwertigen Materialien und über 100 Farbvarianten bis hin zur Personalisierung der Abdeckrahmen – Pastellfarben wechseln mit schillernden Nuancen oder Holzmaserungen ab.

 

 

 

  • Idea: Das schnörkellose Design des Abreckrahmens »Classica« oder die abgerundeten Formen von »Rondo« zeichnen die Serie aus: Das zeitlose Flair der Tasten in Anthrazitgrau oder der schlichte Charakter der Tasten in Weiß, die unauffällig mit jedem Ambiente verschmelzen. Die Abdeckrahmen sind in verschiedenen Farben und vier unterschiedliche Materialien erhältlich: Massivholz; Metall; Technopolymer, in Glanzoptik und Silk. Mit mehr als 200 Funktionen hat man Beleuchtung, Komfort und Sicherheit fest im Griff. Idea bietet zahlreiche Installationslösungen und überlässt dabei uneingeschränkten Spielraum – damit auch die Elektroanlage zum Wohnstil jedes Konsumenten passt. Die diversen Persönlichkeitsnuancen der Serie für den Wohnbereich Idea passen sich ebenso dem Hausleit­sys­tem By-me für die Heimautomation wie dem System Well-contact für die Hotelbranche an.

 

 

  • Plana: Mit ihren puristischen und sanften Linien verkörpert die Serie für den Wohnbereich »Plana« die Quintessenz des italienischen Designs für einen kreativen Wohnstil mit größter Kombinationsfreiheit. Die Tasten – in entspannendem Weiß um sich problemlos jedem Ambiente anzupassen, oder in Silber, um glanzvolle Hightech-Akzente zu setzen – harmonieren wie selbstverständlich mit den Farben und Materialien der Abdeckrahmen und vermitteln einen ausgesprochen eleganten Effekt. Zarte Farbnuancen wechseln sich mit frischen, kristallklaren Farben bei den Abdeckrahmen Reflex ab. Durch die Konstruktionstechnologie, bei der zwei Technopolymerlagen, jeweils eine farbige und eine transparente, zum Einsatz kommen, die dann zu einem einzigen Teil verschweißt werden, muten die Rahmen in zwölf Farbvarianten, bedingt durch einen Vergrößerungseffekt, dreidimensional an und zaubern extravagante Lichtspiele hervor. Warme, sanfte Farbtöne kennzeichnen die Abdeckrahmen aus Massivholz. Ein regelrechtes Wohnaccessoire aus Ahorn, Birn- oder Kirschbaumholz im Trend mit dem Zeitgeist der Architektur, der auf die Valorisierung der Naturwerkstoffe fokussiert ist. Die vornehmen Glanzfarben der Abdeckrahmen aus Metall oder die unverbindlichen Farben der aus Technopolymer verleihen den sachlichen Formen von Plana noch mehr Nachdruck und kreieren ein Wohnambiente mit effektvollem Flair. Dezent bei Tageslicht und erleuchtet bei Nacht dank der mit sanftem Energiesparlicht hinterbeleuchteten Tas­ten. Wenn die Dämmerung einbricht, zeichnet sich ein graziler Lichtring ab. Ohne auch nur eine Handbewegung wird die Taste automatisch sichtbar. Und bleibt die ganze Nacht über griffbereit und erkennbar: leicht zu finden und schön anzusehen. Tasten in unterschiedlichen Größen für jeden Bedarf. Elegante Symbole, die auf die diversen Funktionen hinweisen. Lautlose Betätigung dank geräuscharmer Mechanismen. Die sachlichen Linien von Plana können ebenso das Hausleitsystem By-me für die Heimautomation ausstatten wie das System Well-contact für die Hotelbranche.

 

www.elektrohaus.at

www.vimar.it

ähnliche Beiträge