IP500 Plattform bietet smarte Lösungen für Smart Cities

IP500-ist eine Kommunikationsplattform für die drahtlose, herstellerneutrale und sichere Datenübertragung. Basis sind zentrale, allgemein eingeführte und akzeptierte Industrienormen und Standards. IP500 kann nicht nur lokal in Gebäude und Liegenschaften eingesetzt werden sondern mit Hilfe der Internets auch ortunabhängig Geräte vernetzen. Da IP500 auch das neue Internetprotokoll IPv6 unterstützt, welches des Internet zum Internet der Dinge erweitert, lassen sich unzählige auf der Kommunikation zwischen intelligenten Geräten basierende Anwendungen realisieren.
Kommunikation ist aber nur ein Element von Smart Cities. Mindestens genauso wichtig ist das Thema Sicherheit, gerade wenn es um Infrastrukturen geht. IP500 ist eine ganzheitliche Lösung, deren besonderer Fokus auf Sicherheit und Zuverlässigkeit liegt. Als einziger Standard / Plattform wird er internationale Sicherheitsvorschriften wie EN, Normen wie DIN EN 54-25 oder DIN EN 50131-5-3 sowie VdS-Zertifizierungen erfüllen. Damit ist IP500 auch eine Plattform für sicherheitsrelevante Anwendungen. Typische Einsatzbereiche sind heute schon Zugangskontrolle und Sicherheitsschlösser, Feuer- und Rauch-Alarm, Notausgänge, Einbruchschutz, Licht- und Klima-Steuerung sowie Messaging und Lokalisierung.

Über die IP500 Alliance
Die IP500 Alliance ist eine internationale Branchen-Initiative von Herstellern, Anwendern und Betreibern. Ziel der Alliance ist es, eine drahtlose, herstellerneutrale und sichere Kommunikations-Plattform für intelligente Gebäude gemeinsam zu definieren, zu entwickeln und bereitzustellen.
Die Alliance wurde 2007 als Interest Group gegründet. Bis heute konnte sie zahlreiche internationale Kooperationspartner gewinnen, darunter Unternehmen wie Bosch, Honeywell und Siemens. Seit 2011 ist IP500 Alliance als deutscher Verein eingetragen.

Die IP500 Plattform garantiert durch die Verwendung zentraler, allgemein eingeführter und akzeptierter Industrienormen und Standards die maximale Interoperabilität für das hersteller- und gewerkübergreifende Zusammenspiel unterschiedlicher Produkte. IP500 Standard ist darüber hinaus die erste und einzige Lösung, die sämtliche Regularien nach EN und VdS erfüllt. Er stellt damit sicher, dass Devices in sicherheitsrelevanten Anwendungen wie Brandschutz, Einbruch oder Zutritt über ein sicheres, drahtloses Netzwerk miteinander kommunizieren und gesteuert werden können.
Die IP500 Alliance erwartet, dass mit dem Internet der Dinge (Machine2Machine-Kommunikation) und den Entwicklungen im Rahmen von Industrie 4.0 die Verfügbarkeit hochleistungsfähiger drahtloser Netze zunehmen wird und vermehrt Sensoren und Aktoren als Basis innovativer Lösungen für eine intelligente Gebäudeautomation und Smart Homes weltweit genutzt werden.
Eine Globalisierung des IP500-Standards ist bereits durch Repräsentanten in USA, Indien und Asien (Japan) realisiert.

ähnliche Beiträge