Intelligentes Arbeitslicht für KNX

Gerade im Bereich der Vernetzung erhöht sich mit zunehmender Komplexität der Installations- und Planungsaufwand. Wer zum Beispiel eine DALI-Beleuchtungsanlage in eine KNX-Gebäudeautomation integrieren möchte, kommt an der zusätzlichen Installation eines Gateways nicht vorbei.

Masterleuchten mit integriertem KNX-Modul
Der Hersteller Esylux stellt nun eine neue Ausführung seiner Systemlösung Nova Quadro vor, deren Masterleuchten bereits ab Werk mit einem KNX-Modul ausgestattet sind. Die Leuchten lassen sich so unmittelbar in eine KNX-Anlage einbinden – und der Bedarf an einem Gateway entfällt. „Dies erleichtert Systemintegratoren, Planern und Installateuren die Arbeit und macht Nova Quadro zugleich zum ersten KNX-fähigen DALI-Beleuchtungssystem“, so Produkt-Manager Thorsten Pieper.

Wie gewohnt realisieren die Masterleuchten auch hier gemeinsam mit den Slaveleuchten eine tageslichtabhängige Konstantlichtregelung oder, in einer höheren Ausbaustufe, das biologisch wirksame Licht der Symbilogic Technology von Esylux. Bei der neuen KNX-Ausführung lassen sich mithilfe der Software ETS nun bequem alle hierfür relevanten Parameter von zentraler Stelle aus steuern. Ob Voll- oder Halbautomatik, Lux-Sollwert, Orientierungslicht oder Lichtfarbe – über die jeweiligen Kommunikationsobjekte besteht direkter Zugriff auf alle Einstellungen für alle Kanäle des Systems.

Auch für das Konfigurieren von Lichtszenen steht eine eigene Parametrierungs-Maske in der ETS zur Verfügung. Bei den Standard-Ausführungen kann dort für jeden Kanal ein unterschiedlicher Dimm-Wert festgelegt werden. Bei den Ausführungen mit biologisch wirksamem Licht lässt sich dieser zusätzlich mit einer bestimmten Lichttemperatur kombinieren. Wer den DALI-Switch von Esylux in das System integriert hat, um neben der Beleuchtung weitere Endgeräte präsenzabhängig zu steuern, kann in der ETS dafür ebenfalls die nötigen Einstellungen vornehmen.

Der Hersteller Esylux stellt eine neue Ausführung seiner Systemlösung Nova Quadro vor, deren Masterleuchten bereits ab Werk mit einem KNX-Modul ausgestattet sind. (Bild: Esylux GmbH)Zentrales Auslesen des aktuellen Beleuchtungsstatus
Neben den Funktionen zum aktiven Steuern ist ein Auslesen des Systems von zentraler Stelle aus möglich. Zustände wie die aktuelle Beleuchtungsstärke und Lichttemperatur lassen sich für jeden Kanal ebenso ermitteln wie etwa ein möglicher Kurzschluss. Die Masterleuchte kann den gemessenen Lichtwert in Intervallen an die KNX-Anlage senden und gibt auch automatisch weiter, wenn eine Slaveleuchte nicht richtig angeschlossen wurde. Sollte bei der Plug-and-play-Verbindung zwischen Master- und Slaveleuchten ein Fehler bei der Zuordnung passiert sein, lässt sich dieser zudem mithilfe einer DALI-Map in der ETS nachträglich leicht korrigieren.

Die Nova Quadro-Basis-Sets bestehen aus jeweils vier Master- und Slaveleuchten für das Einlegen in das typische Rastermaß abgehängter Decken. In die Masterleuchten sind sowohl eine Präsenz- und Lichtsensorik direkt integriert als auch die zentrale Kontrolleinheit für das Lichtmanagement. In größeren Räumen lassen sich mehrere Sets miteinander kombinieren oder mithilfe der in die Masterleuchten integrierten DALI-Schnittstellen um bis zu 4×25 Leuchten erweitern.

Bilder: Esylux GmbH

ähnliche Beiträge