Infrarot-Wärme jetzt auch bei Roos

Geringe Investitionskosten, niedrigste Wartungskosten, komfortable Bedienung. Die »saubere« Heizung ist in Versuchs- und Pilotprojekten verschiedener Energieversorger technisch bereits Realität. Elektrische Heizgeräte von Roos sind aufgrund ihrer Produktvielfalt praktisch überall einsetz- und kombinierbar. Die minimierte Luftzirkulation empfinden Allergiker als deutlich entlastend im Vergleich zu Konvektionsheizungen, deren Luftstrom die Allergene permanent verteilt.

Roos Infrarotheizungen sind zeitlos-ästhetisch attraktiv. Sie sind besonders zur ergänzenden Beheizung von repräsentativen Räumen, Praxen etc. bestimmt. Die Heizplatten bestehen aus 12 mm starkem, gehärtetem Sicherheitsglas in verschiedenen Farben und Oberflächen bzw. mineralbeschichtetem oder pulverbeschichtetem Stahlblech. Leistungen von 200-950 Watt, verschiedene Oberflächen, auch als Spiegel oder gefärbtes Glas, sowie ein umfangreiches Zubehörprogramm erlauben die Anpassungen an alle Rahmenbedingungen.

ähnliche Beiträge