Reger Informationsaustausch zur neuen Norm OVE E 8101 im Rahmen der Infotage (Bild: OVE / W. Sedlak)

OVE:

Infotage zur neuen Norm OVE E 8101

Errichtungsbestimmungen für elektrische Niederspannungsanlagen kompakt

Mit 1. Jänner 2019 sind die Bestimmungen für die Errichtung von elektrischen Niederspannungsanlagen in einer neuen Fassung erschienen. Mit der Herausgabe der neuen Norm OVE E 8101 – Elektrische Niederspannungsanlagen liegt nun ein übersichtliches und kompaktes Normenbuch vor, das alle Anforderungen für die Planung, Errichtung und Prüfung von elektrischen Niederspannungsanlagen enthält.

Zur umfassenden Information von Anwender/innen dieser Norm organisierte der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik jüngst Veranstaltungen im Haus der Ingenieure. Und der Andrang war groß: Über 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter ihnen Elektroinstallateure sowie Elektroplaner, Ziviltechniker und Behördenvertreter, nutzten die Gelegenheit zum fachlichen Austausch.

Reger Informationsaustausch

Auf der Agenda standen eine Einführung in das neue Normenwerk mit Informationen zur Struktur und Anwendung. Breiter Raum wurde den spezifischen Neuerungen in der Errichtung von elektrischen Anlagen gemäß der neuen Norm OVE E 8101 gegeben, die den Stand der Technik repräsentiert.

Nach einem Überblick zum rechtlichen Hintergrund der elektrotechnischen Normung im Allgemeinen sowie der Errichtungsbestimmungen im Speziellen standen Mitarbeiter und Leitung der Normungsabteilung im OVE für Fragen zur Verfügung. Auch das anschließende Get Together bot noch Gelegenheit zum Informationsaustausch. Bei den hierbei geführten Diskussionen stand vor allem die Zukunft der Verbindlichkeit der Errichtungsbestimmungen im Fokus.

Gelungener Auftakt

Dipl.-Ing. Christian Gabriel, Leiter des Bereichs Normung im OVE, zog nach den erfolgreichen Informations-Veranstaltungen ein zufriedenes Resümee: „Ich denke, es ist uns an den beiden Tagen gelungen, die Fragen zu den wesentlichen Änderungen und zur Anwendung der OVE E 8101 klar zu beantworten. Denn wir sehen unsere Aufgabe als OVE neben dem konsensbasierten Gestalten neuer Normen auch darin, die Öffentlichkeit zur Anwendung dieser Normen umfassend zu beraten und damit die Umsetzung der normativen Anforderungen zu erleichtern.“

Anwendungsbereich und Beratung

Die neue Norm OVE E 8101 enthält Anforderungen für die Planung, Errichtung und Prüfung von elektrischen Niederspannungsanlagen und dient zum einen dem Schutz von Personen, Nutztieren und Sachwerten vor Gefahren und Beschädigungen im Zusammenhang mit elektrischen Niederspannungsanlagen. Zum anderen tragen diese Anforderungen zum Erhalt der ordnungsgemäßen Funktion solcher Anlagen bei.

Die Veröffentlichung der OVE E 8101 erfolgte am 1. Jänner 2019. Bestellungen sind über den OVE-Webshop möglich. Das gesamte Kompendium der OVE E 8101 ist in der Druckversion um 600,- Euro exkl. MwSt. (für OVE-Mitglieder gilt ein vergünstigter Preis) zu beziehen. In PDF-Form zum elektronischen Download ist die OVE E 8101 um 480,- Euro exkl. MwSt. erhältlich. Bei Fragen stehen die Technischen Referenten des OVE sowie der Verkauf zur Verfügung: Tel. +43 (0) 1 587 63 73, E-Mail: [email protected].

Mit der OVE Academy bestens informiert

Die OVE Academy bietet derzeit verstärkt Fortbildungsveranstaltungen, die auf die neue Norm OVE E 8101 Bezug nehmen. Als Referent/innen fungieren Expertinnen und Experten, die an der Erarbeitung der neuen Errichtungsnorm mitgewirkt haben. Das aktuelle Veranstaltungsprogramm der OVE Academy findet sich unter akademie.ove.at. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, speziell zugeschnittene Inhouse-Schulungen zu buchen.

www.ove.at

ähnliche Beiträge