In Wien angekommen

Zu den Kunden von LightLife zählen vor allem Architekten aber auch Künstler. Neben der Kernkompetenz in der Beleuchtungsplanung erarbeitet das heimische Team rund um die beiden Geschäftsführer Werner Zotter und Antonius Quodt darüber hinaus Vorschläge für Audio- und Videoinstallationen bis hin zu Lösungen für In-Store-Entertainment, Smart-Homes und interaktiven Installationen.
Zu den zahlreichen bereits realisierten Projekten zählen unter anderem der FIFA-WM-Globus mit André Heller/Artevent, der Börsensaal Frankfurt mit dem Atelier Brückner/Rolf Derrer, das Kunsthaus Bregenz mit Keith Sonnier, der Siemens Medical Showroom in Forchheim oder auch der Esprit-Flagship-Store in Frankfurt.
Mit der Fertigstellung des Büros im zweiten Wiener Gemeindebezirk fiel nun auch definitiv der Startschuss für die Aktivitäten der Österreich-Niederlassung. Im Rahmen eines Events, gaben die Verantwortlichen des Unternehmens kürzlich potenziellen Kunden Einblick in das Basiswissen für Architekten, präsentierten Projekte, beantworteten die Frage, ob die LED-Technik die Lösung aller Probleme darstellt, verrieten was es mit den QR-Codes auf sich hat und stellten sich schließlich bei Kaffee und Kuchen den Fragen der Gäste. Mit Erfolg, wie aus den Reaktionen der Gäste abzuleiten war…

 

Info: LightLife Gesellschaft für audiovisuelle Erlebnisse mbH, Engerthstraße 150/9/3, 1020 Wien,
Tel.: 01-218 17 68

 

www.lightlife.at

ähnliche Beiträge