In origineller Form

 

Der Clou: Die Lichtcharakteristik lässt sich durch unterschiedliche Diffusor-Materialien im Direktlichtanteil fein differenzieren, um den unterschiedlichen Sehaufgaben in einem Objekt gerecht zu werden. Die Bandbreite reicht von sehr weichem, opal-diffusem Licht bis hin zu eher hartem, gerichtetem Licht, das z. B. in der Version mit Raster erzeugt wird – für die Anmeldung in der Arztpraxis, den Einsatz im Labor oder für die Hotelrezeption. Selbstverständlich lässt sich die Lichtmenge zusätzlich mit dimmbaren Versionen regulieren.

Die Einbauleuchte wing bietet darüber hinaus Flexibilität in der Anordnung der Leuchtstofflampen und auch in den Längenabmessungen. In Systemdecken im Modulmaß 625 x 625 mm ist sie ebenso leicht integrierbar wie in Systeme mit Achsmaß 600 x 600 mm. Das Gehäuse eignet sich in jedem Fall sowohl für sichtbare T-Schienen-Systeme, für verdeckt-symmetrische Systeme als auch für ausgeschnittene Decken. In allen Fällen lockert die Leuchte die Optik der Decke auf und gibt ihr eine ganz eigene Struktur.

 

www.lichtwerk.de

ähnliche Beiträge