In den besten Händen

Die am 13. Oktober stattgefundene Veranstaltung beschäftigte sich mit den aktuellen Herausforderungen der dualen Ausbildung und wagte einen Blick in die Zukunft. An den Infoständen im Gewerbehaus standen während des gesamten Nachmittags Experten der Lehrlingsstelle zum Thema Förderungen, Lehrverträge und Eignungstest zur Verfügung. Auch die Gelegenheit, den start up-Check praktisch auszuprobieren und sich vom hohen Niveau der Fragestellungen zu überzeugen, wurde gerne genutzt.

„Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist es ein Anliegen, den enormen Stellenwert der Lehrlingsausbildung und die großartige Ausbildungsleistung im Wiener Gewerbe und Handwerk in den Vordergrund zu rücken. Die Wiener Unternehmer leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses und erfüllen eine wichtige volkspolitische Aufgabe, indem sie jungen Menschen eine Ausbildung und berufliche Perspektiven anbieten“, meinte KommR Ing. Gottfried Parade, Spartenobmann des Wiener Gewerbe und Handwerks.

 

Expertenvorträge

Spannende Vorträge von ExpertInnen zum Thema ergänzten die Veranstaltung und luden zur Diskussion ein: Mag. Claudia Kucera, Expertin für Kommunikation, Konfliktmanagement referierte über die Kunst, junge Menschen zu führen; Dr. Alfred Uhl, Psychologe und Psychotherapeut, Univ.-Lektor für Forschungsmethoden an der Wirtschaftsuniversität Wien, hielt einen Vortrag zum Thema »Jugend und Sucht«, der mögliche Ursachen und erprobte Interventionsmöglichkeiten beschrieb. Organisations-Psychologe und Psychotherapeut Mag. Alfred Lackner, Universitätslektor an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, referierte über das Thema »Lehrlingsausbildung heute: Zur Verantwortung von Unternehmen am Arbeitsmarkt« – eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Verantwortung und welcher Voraussetzungen es bedarf, sie zu übernehmen.

»Oscar« für den besten Ausbilder

Darüber hinaus lud die Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien alle gewerblichen Lehrlinge der Wiener Ausbildungsbetriebe (2. bis 4. Lehrjahr) zur Teilnahme am Wettbewerb »Goldene Ausbilderhand 2010« ein. Mit diesem Wettbewerb wurden heuer zum zweiten Mal die besten AusbilderInnen des Wiener Gewerbe und Handwerks prämiert. Ihr Engagement in der Ausbildung von jungen Menschen sollte die gebührende Anerkennung erfahren. Den wichtigsten Beitrag zur Entscheidung in diesem Wettbewerb leisteten dabei die Lehrlinge selbst. Sie stellten ihre/n Ausbilder/in Film reif vor und begründeten, warum er/sie einfach der/die Beste ist. Die ersten Zwölf, die sich für den Wettbewerb anmeldeten, bekamen die Chance, an einem Filmworkshop bei Newsonvideo (www.newsonvideo.at) teilzunehmen. Unter dem Motto „Dein Ausbilder ist der beste? Zeig es ihm! Zeig es uns! Dreh Deinen Film!“ lernten die Lehrlingen von Kameraprofis an zwei Tagen die Bedienung einer fernsehtauglichen HD-Kamera, Tipps zum Aufbau eines Filmes und obendrein alles über das Schneiden und Gestalten des eigenen Movies. Die beeindruckenden Ergebnisse wurden von einer unabhängigen Jury prämiert. Die Ausbilderin des Siegervideos erwartete die »Goldene Ausbilderhand 2010« der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wiener Wirtschaftskammer – zu sehen auf http://wko.at/wien/gewerbe.

Bevor das Musical »Go West« im Metropol 300 geladene UnternehmerInnen und AusbilderInnen sowie Lehrlinge des Wiener Gewerbe und Handwerks amüsierte, fand die Überreichung der »Goldenen Ausbilderhand« statt – die Bühne gehörte ganz den Siegerinnen. KommR Ing. Gottfried Parade, Spartenobmann des Wiener Gewerbe und Handwerks, eröffnete die Abendveranstaltung und gratulierte den Gewinnerinnen herzlich.

www.wko.at/wien/gewerbe

ähnliche Beiträge