Impulse für die Mittelspannung

Ob Energieversorger, Kraftwerke oder Betreiber von Industrieanlagen – sie alle profitieren von den intelligenten Schaltanlagen, die Ormazabal fertigt und entwickelt. Auch Betreiber von großen Infrastrukturen wie Windparks, Flughäfen und Fußballstadien setzen auf die Technologie des global agierenden Unternehmens, dessen deutsche Fertigungs- und Vertriebsgesellschaft in Krefeld zugleich Headquarter der Ormazabal Region Europa/Afrika ist.

Auf der Innovationsmesse in Hannover zeigt die Produktstudie Ormaflex den Besuchern anschaulich, wie kompakt und flexibel sich eine ganze Netzstation in einem Modul bündeln lässt. In langjähriger Forschungstradition seit 1967 hat Ormazabal ein Konzept entwickelt, das die drei Elemente Mittelspannung, Transformator und Niederspannung in einem vormontierten Komplettsystem vereint. Durch den modularen Aufbau kann der Betreiber die Anlage schnell und einfach in Betrieb nehmen. Außerdem steigt die Zuverlässigkeit der Netzstation, weil von Anfang an alle Komponenten aus einer Hand gefertigt werden.

Kraftvoll und zuverlässig

Die CPG.0 ist eine gasisolierte Mittelspannungsanlage für die primäre Verteilebene. In der industriellen Anwendung versorgt sie zum Beispiel Stahlöfen, Pumpen und Motoren bis zu 36 kV zuverlässig mit Strom. Auch Energieversorger zählen an ihren Schwerpunktstationen auf die kraftvolle Leistung der CPG.0. Ihr hermetisch abgeschlossenes Drucksystem ist wartungsfrei. Messeneuheit 2012 ist die Störlichtbogenklassifizierung IAC A FLR, die eine Freiaufstellung im Raum ermöglicht. Planer von Industrieanlagen erhalten mit dieser Innovation noch mehr Flexibilität in der Gestaltung.

Sicherheit an erster Stelle

Als Experte im Bereich der Mittelspannung legt Ormazabal größten Wert auf die Sicherheit seiner Schaltanlagen. Im Fall eines inneren Fehlers schützt die passive und wartungsfreie Absorber Technik der EA Personen und Gebäude über die geltende Norm IEC 62271-200 (VDE 0671 Teil 200) hinaus. Als mechanisches Bauteil, das auf die Anlage geschraubt wird, spricht der Absorber in der Entstehungsphase des Störlichtbogens zeitlich unverzögert an und reduziert den Druck im Anlagenraum um circa 60 Prozent.

Speziell für den Einsatz in Windrädern hat Ormazabal die Schaltanlage CGM.3 mit zusätzlicher Absorberfunktion entwickelt. Diese ist nun auch für Windräder bis 36 kV nutzbar. Das Unternehmen verstärkt damit gezielt sein Engagement zur sicheren Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Die CGM.3 ist selbst bei extremen Außenbedingungen im Offshore-Bereich einsetzbar. Für den Fall eines Störlichtbogens verfügt sie über eine Kaminlösung, die den Druck in der Anlage umleitet, reduziert und heiße Gase abkühlt.

Zahlreiche internationale Referenzen belegen auch auf der Hannover Messe 2012, wie leistungsstark die Lösungen von Ormazabal für die Mittelspannungstechnik sind. Dank großer fachlicher Kompetenz und der ständigen Nähe zum Kunden ist das Unternehmen in der Lage, kundenspezifische Anforderungen erfolgreich und effizient umzusetzen.

 

www.ormazabal.de

www.hannovermesse.de

ähnliche Beiträge