Im Fokus der Aufmerksamkeit

Heimische Unternehmen haben jetzt die Chance, ein Elektroauto für vier Wochen kostenlos im betrieblichen Alltag zu testen. Möglich wird dies durch eine Kooperation der Wirtschaftskammer Österreich mit Electrodrive Europe, welche jeder Landes-Wirtschaftskammer einen Think-City für drei Testzyklen zur Verfügung stellt.

 

Aufmerksamkeit auf E-Mobilität lenken

Anfang dieser Woche wurde von WKOÖ-Direktor-Stellvertreter Dr. Walter Bremberger MBA und Mag. Bernhard Freisais von der Linz-AG das zweite Testfahrzeug übergeben. Unter den mehr als 120 oberösterreichischen Bewerbern wurde Herr Andreas Weilguny, Geschäftsführer der Elektro Weilguny & Weilguny GmbH als zweiter Testfahrer ausgelost. Die Firma Weilguny beschäftigt 20 Mitarbeiter und betreut insbesondere Genossenschaften und Industriebetriebe. Das Elektrounternehmen will bei den Kundenbesuchen sein Interesse an E-Mobilität vorleben. Der neue Betriebsstandort an einer der meistbefahrenen Kreuzungen in der Salzburger Straße ist prädestiniert dafür, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die nachhaltige Mobilitätsform E-Mobilität zu lenken.
Der Think-City, ein Zweisitzer mit ausreichend Laderaum, 43 PS, 110 kmh-Spitze und 160 km Reichweite ist für die Stadt ausgelegt und spielt im Nahverkehr seine Stärken aus. Bewerbungen für den dritten Testzyklus Mitte Jänner sind noch bis 16.12.2010 unter www.themobilityhouse.at/wko möglich. Die bisherigen Testberichte sind unter www.electrodrive-europe.com/wko/blog/ nachzulesen.

www.themobilityhouse.at/wko
www.electrodrive-europe.com/wko/blog/

ähnliche Beiträge