iF design award für Pollerleuchte mitu

„Der iF product design award bestätigt uns einmal mehr in unserer Stärke, der ästhetischen Lichtinszenierung auf technisch höchstem Niveau: Mit konsequenter Konzentration auf die Anforderungen des Outdoor-Bereichs arbeiten wir kontinuierlich an der architektonisch anspruchsvollen Formensprache und den effizienten Technologien für unsere Außenleuchten”, kommentiert Geschäftsführer Bernd Schmalhorst die Auszeichnung.

Den formal reduzierten Korpus aus eloxiertem Aluminium der in Zusammenarbeit mit dem Designer Klaus Nolting (ON3D) entworfenen mitu IvyLight umgibt eine homogene, blendfreie Lichtinsel. Ihr Innenleben umfasst neben einem Entblendungsreflektor einen Primärreflektor, der das Licht zunächst bündelt. Ein Kegelreflektor leitet es dann gleichmäßig auf die Fläche: Der Durchmesser des Lichtkegels reicht bis zu acht Meter, bei einer äußeren Beleuchtungsstärke von 0,5 Lux. Dank der indirekten Lichtlenkung produziert mitu Ivylight 360° schattenfreien Lichtaustritt. Tagsüber erlaubt der einzigartige Kopf aus einer geschliffenen Glaslinse die Sicht in den offenen, trichterförmigen Reflektor.
Ausgestattet mit der ganzheitlich optimierten IvyLight-technology erreicht die Leuchte mit 4 Power LEDs eine Systemeffizienz von 1.440 Lumen bei einer Lebensdauer von 50.000h (L70).

Die mitu IvyLight wird ab dem 30. März 2014 auf der Leitmesse light + building in Frankfurt zu sehen sein.

ähnliche Beiträge