»Hot and cool« – Haussteuerung wird zum deutschen TV-Star

»Haussteuerung einfach wie nie« ist die Kernbotschaft des Werbeclips, die auch bei der erfolgreichen Vorstellung der innovativen Neuentwicklung auf der diesjährigen Light+Building und bei der Präsentation auf der großen Publikumsmesse IFA in Berlin im Fokus stand. Busch-free@home senkt die Schwelle für den Einstieg in die Welt des intelligenten Wohnens ganz erheblich, denn das System ist für den Elektroinstallateur schnell und einfach zu installieren. Das spart Geld: Gegenüber einer konventionellen Elektroinstallation entstehen nur geringe Mehrkosten. Einmal eingerichtet, kann der Anwender selbst die Benutzeroberfläche auf seinem Computer, Tablet oder Smartphone ändern.

Das Busch-free@homePanel führt Funktionen von Busch-free@home über eine frei konfigurierbare Bedienseite aus und fungiert gleichzeitig als Bindeglied zum Türkommunikations-System Busch-Welcome.Licht, Heizung, Jalousien oder Türkommunikation lassen sich mit Busch-free@home genial einfach steuern. Mit intuitiv bedienbaren Schaltern und Displays. Oder mobil: mit Smartphone oder Tablet, vom Sofa aus oder auch von unterwegs. Ohne großen Aufwand können effektvolle Lichtszenen eingestellt sowie individuelle Zeitprogramme zur Steuerung von Heizung und Jalousien eingegeben werden. Und – falls gewünscht – gibt es an der Haustür einen Zentralschalter, mit dem alle Lichtquellen im Haus mit einem Fingertipp ausgeschaltet werden können.

Kaum eine Option des vernetzten Wohnens, die mit Busch-free@home nicht realisierbar wäre. Zum Beispiel die Einzelraum-Temperaturregelung für ein Höchstmaß an Energieeffizienz. Oder die Anwesenheitssimulation mit zeitabhängiger Betätigung von Licht und Rollläden bei Abwesenheit der Bewohner, um Einbrecher abzuschrecken. Dimmer und Bewegungsmelder werden ebenso einfach in das Gesamt-Szenario integriert wie zum Beispiel Wetterstationen.

Mit dem aktuellen Spot, der sieben Wochen lang immer donnerstags kurz vor der Tagesschau auf ARD zu sehen sind, präsentiert sich Busch-Jaeger zum vierten Mal zur besten Sendezeit im deutschen TV. 2005 war der Experte für Elektroinstallationstechnik das erste Unternehmen der Branche, das diesen Weg wählte, um ein Millionenpublikum auf seine Produkte und Lösungen aufmerksam zu machen.

Rund um die TV-Spots wird von Busch-Jaeger auch diesmal wieder ein umfassendes crossmediales Kommunikationskonzept umgesetzt, das nicht nur die Mitarbeiter mit einbezieht, sondern auch das Elektrohandwerk als wichtigste Kunden-Zielgruppe.

ähnliche Beiträge