HomeMatic überzeugt Kärcher auf ganzer Linie

Mit dieser Kooperation bündeln zwei Markttreiber ihre Kompetenzen. Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG ist ein weltweit operierendes Familienunternehmen, das Reinigungsgeräte sowie komplette Reinigungssysteme herstellt. Vom Hauptsitz in Winnenden aus operiert der Weltmarktführer für Reinigungstechnik international. Seit Mai 2014 ist Kärcher QIVICON-Partner und schließt sich damit nach EnBW, Vattenfall, RheinEnergie und der Deutschen Telekom einer Reihe renommierter Unternehmen an, die auf die HomeMatic-Technologie vertrauen. eQ-3 erweitert mit der Partnerschaft die Anwendungsmöglichkeiten seines Smart Home-Systems deutlich über die Grenzen von Haus oder Wohnung hinweg.

„Wir freuen uns sehr, dass Kärcher sich für HomeMatic entschieden hat. Dadurch wird HomeMatic erneut um ein wichtiges Anwendungsfeld erweitert. Wir sprengen die Grenzen der Anwendung am und im Haus bzw. in der Wohnung und bauen die Nutzung in den Garten aus“, kommentiert Bernd Grohmann,Vorstand der eQ-3 AG. (Quelle: eQ-3 AG)Smart Home findet immer mehr Anwendungsbereiche
„Wir freuen uns sehr, dass Kärcher sich für HomeMatic entschieden hat”, kommentiert Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG. „Dadurch wird HomeMatic erneut um ein wichtiges Anwendungsfeld erweitert. Wir sprengen die Grenzen der Anwendung am und im Haus bzw. in der Wohnung und bauen die Nutzung in den Garten aus.”

Dieter Grajer, Geschäftsführer Home&Garden bei Kärcher, ergänzt: „Die HomeMatic-Technologie hat uns von Anfang an begeistert. Daher werden wir das Funkprotokoll von eQ-3 in unsere Geräte integrieren, die dann über QIVICON gesteuert werden können. Wir freuen uns, zusammen mit eQ-3 als kompetentem Partner Synergien zu schaffen und unsere Produkte in intelligente Smart Home-Lösungen zu integrieren.”

ähnliche Beiträge