Helden braucht das Land

Die Heizungslösung der Zukunft »Made in Austria«
Die Energie, die heutzutage aufgewendet werden muss um einen Neubau oder sanierte Wohnräume angenehm zu erwärmen ist nur noch sehr gering. Heizungen die Bau- und Stemmarbeiten, Räume für Brennstoff, Rauchfang und Wartungsaufwand benötigen werden abgelöst von leistungsstarken und hocheffizienten Infrarotheizungen. Und hier liegt die Chance für den cleveren Elektrotechniker. Eine Beispielrechnung bringt es auf den Punkt: Das beschwerliche Verlegen von etwa 700 lfm Leerverrohrung inkl. Schläuche und Dosen bringt genauso viel Erlös wie der Verkauf eines einzigen easyTherm Infrarotpaneels.

Der Elektrotechniker gestaltet unsere Zukunft
Die Elektrotechnikbranche hat vor etwa 30 Jahren die Kompetenz zum Heizen abgegeben. Jetzt ist die Zeit um sich diese Kompetenz zurückzuholen. Die Zeit für Helden, die aktiv die Zukunft unseres Landes mitgestalten. So wie easyTherm dies seit Jahren erfolgreich vorlebt. Dass die Forderung eines Umdenkens auf Widerstand stößt ist klar.

Helden braucht das Land – so gestaltet der Elektrotechniker unsere Zukunft. Podiumsdiskussion und Vorträge finden auf der Präsentationsbühne in Halle 10 statt.Das weiß auch DI Günther Hraby (Geschäftsleitung easyTherm): „Heizen mit Strom hat immer noch einen schlechten Ruf. Wer nur alte Nachtspeicheröfen und Elektroradiatoren im Kopf hat, der muss so denken. Hier sind wir und unsere Partner gefordert den Nutzer aufzuklären. Es gibt viele gute Gründe für Infrarotheizung, wie z.B. die hohe Effizienz und Sparsamkeit von easyTherm Infrarotheizung, 80% Ökostrom im österreichischen Stromnetz, die optimale Kombination mit Photovoltaikanlage und das Wohlfühlklima, das echte Infrarotheizungen erzeugen, um nur ein paar zu nennen. Ich bin überzeugt davon, dass Heizen mit Strom zum Maß aller Dinge wird. Dafür sind Helden nötig, die keine Angst davor haben sich auf eine neue Technologie einzulassen, die Widerstände mit handfesten Argumenten ausräumen um am Ende als Sieger dazustehen. Ich freue mich auf viele Elektrotechniker, die ihre Chance nutzen wollen um in diesem Markt ganz vorne mit easyTherm dabei zu sein.”

Partnernetz wird weiter ausgebaut
Wer sich über die Chancen einer Partnerschaft mit ausgefeiltem Schulungssystem und vielen weiteren Vorteilen mit easyTherm interessiert, der hat gleich mehrmals die Gelegenheit sich umfassend zu informieren:

Podiumsdiskussion
Helden braucht das Land – so gestaltet der Elektrotechniker unsere Zukunft
Moderation: DI Günther Hraby (easyTherm)
Teilnehmer: TechnR Ing. Joe Witke (Bundesinnungsmeister Elektrotechnik), Landesinnungsmeister BI Stv. Gerald Prinz, Ing. Mag. Gottfried Rotter (e-Marke), Dr. Hans Kronberger (PV Austria), Thomas Graf-Zoufal (i-Magazin), DI (FH) Alfred Pichsenmeister (Siblik Elektrik), Dipl. Betriebswirt (BA) Martin Buchelt (easyTherm)

Mittwoch      11.03.2015 13.00 h bis 14.00 h

Vorträge
Heizen mit Infrarot: Die öffentliche Meinung im Umbruch

Mittwoch       11.3.2015 10:00 bis 10:30 h
Donnerstag   12.3.2015 10:00 bis 10:30 h
Freitag           13.3.2015 10:00 bis 10:30 h

Podiumsdiskussion und Vorträge finden auf der Präsentationsbühne in Halle 10 statt.

EasyTherm auf den Power-Days 2015, Halle 10 Stand 0432

 

ähnliche Beiträge