Produktvorstellung, Legrand Austria GmbH, November 2013

Heimspiel

Neben der einfachen Programmierung und Bedienung ist ein weiterer wichtiger Faktor für den Erfolg von My Home die Vielfalt des Designs. Ob schlichte Standardsensoren oder italienisches Design aus hochwertigen Materialien bis hin zu kristallbesetzen Elementen – hier findet man selbst für die extravagante Einrichtung das Passende. (Bild: Legrand)

Wer Gebäude komfortabel und energieeffizient steuern will, kommt an Bussystemen nicht vorbei. Galten sie früher oft als Luxus, stellen sie heute die effektivste Möglichkeit dar, Energie zu sparen und den Verbrauch im Blick zu haben. Im Gegensatz zu anderen Systemen erfüllt My Home diese Forderungen der Verbraucher in besonderem Maße. Denn My Home ist wie geschaffen für den privaten Eigenheimbau und den gewerblichen Wohnungsbau.

Doch hier trifft nicht nur intelligente Technologie auf den Verbrauchertrend: Die Vermarktung der My-Home-Gebäudetechnik ist ideal auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten. Mehrere Hundert Elektroinstallationsbetriebe haben sich allein in Österreich als Fachpartner für My Home entschieden. Sie wurden speziell auf Installation und Verkauf geschult. Darüber hinaus leistet Legrand mit einem eigenen Vertriebs- und Technikteam vom Standort Wien aus jede Unterstützung, wenn es »knifflig« wird auch vor Ort. Die intensive, landesweite Präsenz von Legrand auf Verbrauchermessen tut ihr Übriges: Sie informiert im Vorfeld, schafft Nachfrage und sichert den Partnern Aufträge im privaten Wohnbau und bei der Nachrüstung.

Die spätere Bedienung, etwa das Definieren von Szenarien, ist für den Nutzer ganz einfach. So kann der Kunde via Touchpanel wichtige Hauptapplikationen wie die Steuerung von Beleuchtung, Jalousie, Temperaturregelung, Alarm und Energiemanagement nicht nur steuern und überwachen, sondern auch individuell in Szenarien definieren.

My-Home-Gebäudetechniksysteme werden permanent durch neue Geräte und Applikationen erweitert. Hier bieten sich den Fachpartnern immer wieder kundenorientierte Ansatzpunkte, mit Kunden im Gespräch zu bleiben. (Bild: Legrand)

Der Funktionsvielfalt von My Home sind scheinbar keine Grenzen gesetzt. Neben Standardanwendungen lässt sich die Türkommunikation bequem in das System integrieren. Nicht nur das Bild der Türkamera wird dabei via My Home über Touchpanel oder Smartphone und Tablet empfangen. Es ist sogar eine Videoüberwachung via CCTV möglich. Im Zusammenspiel mit My Home lassen sich hier Szenarien entwerfen, die zum Beispiel die Beleuchtung und Funktionen im Haus aktivieren, wenn sich jemand längere Zeit im Aufnahmebereich der Kameras befindet. So werden ungebetene Personen im Bild festgehalten und gleichzeitig abgeschreckt.

Ohnehin ist Sicherheit ein wichtiges Thema für viele Bauherren. Hier zeigt Bustechnik besondere Qualitäten. Nicht nur der Paniktaster am Bett oder eine Anwesenheitssimulation über Szenarien beruhigen die Bewohner. Auch die Weiterleitung von Störmeldungen auf mobile Geräte – etwa bei einem Ausfall der Heizung – verhindert Schlimmeres. Die Bticino-Alarmanlage gibt den Hausbesitzern ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit. Gerade dieser Komplex liefert den Partnerunternehmen gute Argumente für Bussysteme und Nachrüstung.

Bleibt noch das große Thema Komfort – im Luxushotel ebenso wichtig, wie im Eigenheim, wo wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Durch die Nutzung eines Webservers wird beispielsweise der Fernzugriff auf die gesamte Anlage möglich. Über eine Smartphone-Applikation kann der Bewohner dann von seinem Mobiltelefon aus auf sein Haus zugreifen – vom Sofa aus oder von unterwegs. Bestens geeignet, um etwa vor der Rückkehr aus dem Urlaub die Heizung hochzufahren. Oder Bilder der Außenkameras abzurufen, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist. „Auch wenn ich zuhause bin, ist das sinnvoll – habe ich doch so gleich eine Fernbedienung für alle Funktionen im Haus“, erzählt ein Bauherr, der in seinem Neubau vor allem die Komfortfunktionen von My Home nutzt.„Schließlich hat man Handy oder Tablet sowieso meistens in der Nähe. Praktisch, wenn man damit gleich noch die Musik starten oder die Jalousien schließen kann“.

Ihr Ansprechpartner

 

  • Alexander Krumpeck
  • Produktmarketing
  • Legrand Austria GmbH
  • Tel.: 01-277 62-343
  • E-Mail: alexander.krumpeck@legrand.at

 

 

 

 

 

Weitere Informationen unter: www.legrand.at

ähnliche Beiträge