Havells Sylvania setzt auf Know-how und fertigt im deutschen Erlangen LED-Tubes

 

Havells Sylvania gehört zu den weltweit führenden Komplett-Anbietern von professionellen Beleuchtungssystemen. Aufbauend auf 100 Jahre Kompetenz in Lampen und Leuchten, liefert Sylvania innovative Produkte und Lösungen für den öffentlichen, gewerblichen und privaten Sektor weltweit. Im Jahr 2011 startete das Unternehmen schließlich mit der Produktion von Retrofit LED-Lampen in Tienen/Belgien. Dieser Erfolg soll nun mit der neuen LED-Produktion in Erlangen fortgesetzt werden. Während in Belgien hauptsächlich LEDs für den Austausch von Halogenlampen hergestellt werden, wird in Erlangen das Know-how im Bereich Leuchtstoffröhren für die Fertigung von innovativen LED-Röhren genutzt.

 

Geht man durch die Fabrik in Erlangen, wird einem sehr schnell der Wandel vom Industriezeitalter zum Informations- und Wissenszeitalter bewusst. Auf der einen Seite die lauten und großen Produktionslinien für die Leuchtstoffröhren und auf der anderen Seite die unspektakuläre Assemblierung von LED-Röhren. Die Intelligenz bei der Fertigung der LED-Röhren liegt in der Entwicklung. Hier werden die einzelnen Komponenten in Hinsicht auf Qualität, Sicherheit und das einfache Zusammenfügen der Bauteile entwickelt. So ist es auch möglich, in einem Hochlohnland wie Deutschland produzieren zu können.

 

Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit

Das Werk in Erlangen ist auch bekannt für die Entwicklung und Herstellung von Speziallampen für anspruchsvolle Kunden wie zum Beispiel aus der Luftfahrtindustrie. Gerade hier sind aufwendige Zertifizierungen und strengste Maßstäbe in Sachen Qualität gefragt. Darüber hinaus ist Havells Sylvania in Nischenmärkten führend. Dazu gehören Lampen für Aquarien, Solarien, zur Insektenvernichtung und Keimtötung sowie UV-Photozellen. Bereits im Jahr 1969 startete die Produktion in Erlangen mit der ersten horizontalen Produktionslinie für Leuchtstofflampen. Das Unternehmen wurde 2007 von Havells India Ltd. übernommen und neu strukturiert. Heute beschäftigt Havells Sylvania in Erlangen auf einer Betriebsfläche von 55.000 m2 rund 200 Mitarbeiter in der Produktion und 60 Mitarbeiter im Vertrieb. Havells Sylvania hat insgesamt 18 Produktionsstätten, angesiedelt in Indien, Europa, Lateinamerika und Afrika. Die Produktionsstätte in Deutschland gehört dabei zu den Innovationsschmieden. Made in Germany hat nach wie vor einen hohen Stellenwert und steht für Qualität und Zuverlässigkeit. Das europäische Logistikzentrum in Frankreich sorgt für eine schnelle Belieferung.

 

Mit den Marken »Concord«, »Lumiance« und »Sylvania« deckt Havells Sylvania von Halogen-Spots bis hin zu den neuesten LED- Produkten ein sehr breites Spektrum an Beleuchtungslösungen ab. Das Unternehmen ist eines der wenigen, die beides, Lampen und Leuchten, anbieten und so Komplettlösungen für höchste Ansprüche realisieren können. Geringer Energieverbrauch und lange Lebensdauer der Produkte sind hier genauso wichtig wie umweltschonende Herstellung und Entsorgung.

 

LED-Tube made by Sylvania

Das erste Produkt aus der neuen Fertigung ist die »T8 LED-Röhre Sylvania ToLEDo Tube«, die laut Sylvania mit ihrer hohen Lichtausbeute wegweisend ist. Es stehen Mo- delle mit einer Lichtleistung von 1.200, 2.600 und 3.200 Lumen und einer Lei- stungsaufnahme von 11 W, 26 W und 32 W zu Verfügung. „Herkömmliche lineare Leuchtstoffröhren mit magnetischen Vorschaltgeräten, die hauptsächlich in Produktions- und Lagerhallen oder auch in Parkhäusern im Einsatz sind, können ganz einfach durch die neue T8 LED- Röhre ersetzt werden. Dabei ist lediglich der Starter zu wechseln”, heißt es vonseiten des Unternehmens.

 

Die LED-Technologie benötigt keine Aufwärmzeit – sie entfaltet sofort nach dem Ein- schalten die volle Leuchtkraft, blendet nicht und arbeitet völlig geräuschlos. Während die traditionellen Leuchtstoffröhren nicht bei extremen Temperaturen eingesetzt werden können, halten die neuen LED-Röhren Temperaturen von -30 °C bis +50 °C stand. Außerdem verfügen sie über einen ausgezeichneten Farbwiedergabeindex von Ra 80+.

 

Die Endkappen der Sylvania ToLEDo Tube sind bis zu 100 Grad drehbar. Sie sorgen für eine genaue Ausrichtung des Lichts, wobei der Ausstrahlungswinkel 120 Grad beträgt. Dank eines Verriegelungsmechanismus wird sichergestellt, dass die Lampe auch beim Einsatz in rauen Umgebungen die Position behält, zum Beispiel in Bereichen mit starker Vibration wie in Parkhäusern oder U-Bahn-Stationen. Die LED-Technologie sorgt zudem für eine lange Lebensdauer von ca. 40.000 Betriebsstunden und geringen Wartungsaufwand.

 

Die Entwicklung und Montage der neuen T8 LED-Röhre in Deutschland gewährleistet höchste Qualität. Der größte Teil der hochwertigen Komponenten wird innerhalb der EU bezogen und sorgt so für kurze Wege und hohe Flexibilität.

 

www.havells-sylvania.com

 

ähnliche Beiträge