Hausruckviertler dominieren

Als Sieger setzte sich letztlich mit knappem Punktevorsprung Florian Spiesberger aus Wels, beschäftigt bei E-Werk Wels AG, vor seinem Kollegen Gabriel Aschl aus Meggenhofen, beschäftigt bei Firma Baumgartner Automation GmbH aus Gaspoltshofen durch. Den dritten Platz errang Thomas Grillmair aus Sipbachzell, beschäftigt bei der Firma Elektro Kremsmair GmbH in Ried im Traunkreis. Die beiden Erstplatzierten haben sich somit die Teilnahme für die im Herbst stattfindende Staatsmeisterschaft gesichert sowie die Chance, sich für internationale Wettbewerbe (Euroskills bzw. Worldskills) weiterzuqualifizieren. Neben Sachpreisen, Pokalen und Urkunden überreichte Landeslehrlingswart Stephan Preishuber den beiden Erstplatzierten einen Gutschein für den Besuch eines KNX-Grundkurses mit Abschlussprüfung und Zertifizierung im Wert von 1.100 Euro, gesponsert von der Firma Gebrüder Limmert aus Salzburg.

In seiner Ansprache bei der Siegerehrung hob Landesinnungsmeister Felix Kreil das Erfordernis und die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung hervor, die im zukunftsweisenden Lehrberuf des Elektroinstallationstechnikers unerlässlich sind. 

Gleichzeitig mit der Durchführung des Lehrlingswettbewerbes haben ca. 30 interessierte Jugendliche für den im vergangenen Jahr geschaffenen Modul-Lehrberuf Elektrotechnik einen Eignungstest absolviert. Während des Eignungstests fand für mitgereiste Begleitpersonen ein Rundgang mit Berufsschuldirektor Volker Regenfelder durch die Schule statt.


www.wko.at/ooe

ähnliche Beiträge