»Großhandel mit höchstem Servicegrad«

Lorenz Schweitzer ist Geschäftsführer der Stara Elektrogroßhandels GmbH – er sieht seine Aufgaben in der Weiterentwicklung des Unternehmens.

Schon als Peter Schweitzer den Elektrogroßhandelsbetrieb im Jahr 2002 vom damaligen Eigentümer Wolfgang Königsbauer erwarb, galt Stara als Unternehmen mit österreichischem Background. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Im Gegenteil – die Familientradition wird im Unternehmen mehr denn je hochgehalten und gepflegt. So sind neben Peter Schweitzer auch seine Frau Angelika (Personal), Lorenz Schweitzer als Geschäftsführer, und mittlerweile auch sein Bruder Gregor (Webshop, EDV) und seine Schwester Rose Ann (Buchhaltung), fixer Bestandteil des Firmengefüges – sie tragen gemeinsam mit den Mitarbeitern, von denen ein Großteil bereits seit vielen Jahren Teil des Teams ist und quasi auch zur Familie gehört, zum Erfolg von Stara bei.

Wie alles begann
Nach dem Kauf von Stara änderte Peter Schweitzer sehr bald die Kompetenzen der Standorte – die Niederlassung für den Raum Wien, Niederösterreich und Burgenland übersiedelte von Vösendorf nach Wien 21, in die Autokaderstraße 31, und die zentralen Kompetenzen von Linz nach Wien. Damit war auch dem über die Jahre stetigen Wachstum kein Einhalt mehr geboten. Der Ausbau der Wiener Niederlassung und deren Kapazitäten machte Stara schließlich zu einem der wesentlichsten Player am ostösterreichischen Markt.

Teamaufstellung
Der Innendienst stellt sich einer klaren Herausforderung: „Wir wollen unser Serviceangebot noch weiter ausbauen!“Schon Peter Schweitzer lernte den Beruf eines Großhändlers bei seinem Vater und dessen damaligem Unternehmen, dem Schweitzer Elektrogroßhandel, kurz SEG, von der Pike auf. Auch Lorenz Schweitzer ging schließlich durch diese Schule. Der HTL-Ingenieur für Steuerungs- und Regelungstechnik begann 2004 bei Stara als Lagerarbeiter und erarbeitete sich innerhalb weniger Monate die Kompetenz, um den Wareneingang zu leiten. Vier Jahre und eine Neuorganisation des Wareneingangs später wechselte Lorenz Schweitzer in die Disposition und Einkauf und schließlich in den Innendienst mit Schwerpunkt EDV. Seit seinem Aufstieg in die Geschäftsleitung (2011) sieht er seinen Schwerpunkt in der Weiterentwicklung des Unternehmens: „Um den anstehenden Aufgaben gerecht zu werden, habe ich das Führungsteam neu formiert“, so Lorenz Schweitzer zu dessen engsten Führungskreis nun Hannes Leidl (Vertriebsleiter), Patrick Ehrenreich (Einkauf), Heinz Rommer (Produktmanagement), Thomas Scheidl (Organisationsmanagement), Marliese Hinczica (Buchhaltung), Christian Lingl (Logistik) und Markus Dürr (Innendienst/Verkauf) sowie Uwe Gattermayr (Verkaufsleitung OÖ) gehören. „Auch Roland Zipko, als alter »Gerätehaudegen« gehört dazu. Sehr wichtig sind mir auch meine »Berater« direkt an der Front, wie Damir Borovic, Selcuk Geveze, Ernst Möderl oder Hannes Rosner, um nur einige zu nennen, die sehr viel Praxis in allen Bereichen einbringen. Aber auch die erprobten Innendienst-Mitarbeiter wie Elke Fink, Ingrid Penn, Alois Grois und Fritz Spevak, die täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert sind, und diese zur Systemverbesserung auch weiterkommunizieren“, ergänzt Lorenz Schweitzer.

Österreich hat Tradition
Bei Stara denkt und handelt man auch in Sachen Einkauf rot-weiß-rot: „Wir forcieren die heimischen Hersteller und Anbieter ganz klar. Das hat vor allem auch den Grund, dass österreichische Firmen neben der Produkt- auch hinsichtlich der Servicequalität im Vergleich zu international agierenden Unternehmen weitaus flexibler sind. Das heißt, sollte einmal Feuer am Dach sein, dann sind die Österreicher nun einmal viel schneller und offener, wenn es um die Kundenzufriedenheit geht“, deklariert sich Lorenz Schweitzer.

Rundum-Wohlfühl-Programm
Eine Kabelwand soweit das Auge reicht – Stara bietet den Kunden ein breites Produktportfolio.Das Serviceangebot von Stara kann sich sehen lassen – neben den kurzen Lieferzeiten, dem Abholverkauf für Frühaufsteher, 2x täglich liefern, der Nachtbox-Lieferung, dem Web-Shop und dem 24-Stunden-Abholcontainer sind es vor allem die Menschen, die bei Stara für Qualität bürgen: „In Summe arbeiten wir im Vergleich zu den Big-Playern der Branche auf Augenhöhe. Wir stehen den Großen mit Sicherheit um nichts nach“, betont Lorenz Schweitzer, der meint, einfach viel kundennäher agieren zu können: „Jeder aus unserem Team hat ein Ohr für die Anliegen unserer Kunden – auch meine Türe steht stets offen“, so der Stara-Geschäftsführer. Bei manchen Kunden spiele man sogar Feuerwehr, wie etwa im Falle eines oberösterreichischen Elektrounternehmers, dessen Lager abgebrannt war: „Innerhalb kürzester Zeit stand einer unserer Container auf seinem Firmengelände und er konnte dadurch auf ein provisorisches Lager zurückgreifen“, führt uns Lorenz Schweitzer den hohen Servicegrad vor Augen. Doch damit nicht genug: „Natürlich sehen wir unsere Kompetenz auch ganz klar in der Beratung. Mit unseren derzeitigen Produktmanagement-Abteilungen Licht, Verteilerbau und Konsumgüter sind wir erster Ansprechpartner für Kunden aus diesen Segmenten. Darüber hinaus planen wir, die Fachabteilungen um die Themen Netzwerktechnik, Alarm und Bussysteme zu erweitern“, gibt uns Lorenz Schweitzer Einblick in Firmeninterna.

Stara hat Zukunft
Das Warenangebot bei Stara reicht von der Installationstechnik  über Weiße Ware bis hin zu den Kleingeräten.„Anders als bei Konzernen, die dazu neigen, Geld zu vernichten, haben wir uns eine solide finanzielle Basis erarbeitet, wodurch wir in der Lage sind, beständig in Infrastruktur und Verbesserungen zu investieren“, beschreibt der Stara-Geschäftsführer die langfristige Strategie. Er vergisst auch nicht darauf hinzuweisen, dass die Mitarbeiter dadurch in einem familiären Umfeld arbeiten können und jene kurzen Kommunikationswege zur Verfügung gestellt bekommen – somit Unterstützung und Werkzeuge – die sie brauchen, um täglich hochmotiviert Spitzenleistungen für die Kunden zu erbringen.

„Wir wollen als jenes Elektrogroßhandelsunternehmen mit dem besten Serviceangebot am Markt gelten und diese Position noch ausbauen“, betont Lorenz Schweitzer. Dazu hat er auch sein Team formiert, das laufend aufgefordert ist, neue Ideen zu entwickeln. „Es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis wir gemeinsam mit unseren Kunden die nächste ­Servicegrad-Stufe nehmen werden“, orakelt Lorenz Schweitzer abschließend ein wenig.  Damit steht wohl auch fest: Man kann gespannt sein, was uns bei Stara in den nächsten Monaten erwarten wird.

 

Promotion

ähnliche Beiträge