»Good Design Award« für zwei innovative Produkte von Busch-Jaeger

Veranstalter, Organisator und Stifter des Preises ist das Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design. Es ist die »prestigeträchtigste« Kultureinrichtung Chicagos und das einzige Museum seiner Art in den USA. Jährlich gehen dort für die begehrte Auszeichnung mehrere tausend Bewerbungen aus über 40 Ländern ein.

Mit dem konsequent weiter entwickelten Busch-ComfortPanel ermöglicht Busch-Jaeger eine neue Dimension der Haus- und Gebäudesteuerung: herausragendes Design, wegweisende Technologie und perfekte Vernetzung mit mobilen Lifestyle-Produkten wie iPhone und iPad.

Licht schalten oder dimmen, Jalousien steuern, Raumtemperaturen regeln, sämtliche Funktionen zu Szenen bündeln, speichern und mit einem Fingertipp abrufen – der Funktionsumfang des Busch-ComfortPanels umfasst alle Bereiche des »intelligenten Wohnens«. Von der Heizung und Klimatisierung über Lichtregelung und Sonnenschutz bis hin zu Stör- und Alarmmeldungen.

Das Busch-ComfortPanel ist aber nicht nur eine leistungsfähige Steuerung für die Hausautomation, sondern gleichzeitig intuitiv bedienbare Kommunikationszentrale. Wetterbericht oder Börsenticker im Internet abrufen, E-Mails empfangen, die Lieblingsmusik vom integrierten MP3-Player oder Sendungen aus dem Web-Radio abspielen, Videoclips ansehen – »das Busch-ComfortPanel macht’s möglich«.

Die neue Generation des Busch-ComfortPanels ist in zwei Formaten verfügbar: mit 22,86 cm(9″)- Displaydiagonale und mit 30,73 cm(12,1″)-Großformatbildschirm. Beide Modelle begeistern laut Hersteller mit ihrem innovativen Bedienkonzept: die mehrfach preisgekrönte Farbkennzeichnung kombiniert mit der von Smartphones und Tablets bekannten Gestensteuerung. Das Ergebnis ist eine »intuitive Bedienung in beeindruckender Perfektion«.

Einen »Good Design Award« erhielt ebenfalls das innovative LED-Lichtmodul Busch-MasterLight. (Quelle: Busch-Jaeger)Prämiert mit dem »Good Design Award« wurde in Chicago die große 12,1″-Variante. Eine Auszeichnung erhielt außerdem Busch-MasterLight, ein designstarkes LED-Lichtmodul für den Eingangsbereich, gestaltet in Zusammenarbeit mit dem renommierten Architekten und Designer Hadi Teherani. Modernste RGB-Technologie mit Einstellmöglichkeiten für Lichtfarbe und Farbtemperatur und ein homogenes Leuchtverhalten ermöglichen bei Busch-MasterLight nicht nur ein faszinierendes Spiel mit Licht und Lichtfarben, sondern auch die Vermittlung von Informationen wie zum Beispiel eine Notfallsignalisierung.

Busch-MasterLight wurde konzipiert als Orientierungs- und Infolicht am Hauseingang, kombiniert mit der Möglichkeit, die Hausnummer hinterleuchtet anzuzeigen. Der integrierte Dämmerungsschalter schaltet bei einsetzender Dämmerung das LED-Licht mit ca. 15 Prozent des maximalen Helligkeitswertes ein. Die Hausnummer wird damit auch im Vorbeifahren gut erkennbar, der Hauseingang mit dieser Grundbeleuchtung hervorgehoben. In Verbindung mit einem Bewegungsmelder kann die Beleuchtung automatisch auf 100 Prozent angehoben werden, sobald sich jemand dem Hauseingang nähert.

Farbe und Farbtemperatur des Lichtes können individuell eingestellt werden. Insgesamt neun energiesparende LEDs (fünfmal Weiß und viermal RGB) stehen zur Verfügung, um 15 unterschiedliche Lichtstimmungen auszuwählen. Zusätzlich kann durch einen Taster oder Schalter im Haus bei Gefahr eine Alarmfunktion ausgelöst werden. Busch-MasterLight schaltet dann auf rot-weißes Blinklicht.

Gutes Design hat sich laut Busch-Jaeger in den letzten Jahren zu einem zentralen Erfolgsfaktor der starken Marke Busch-Jaeger entwickelt. Das Spektrum erfolgreicher Produkte, die von internationalen Design-Jurys prämiert wurden, umfasst mittlerweile alle Bereiche des Sortiments. Michael Wasiletschko, Leiter Unternehmenskommunikation, Produktdesign und Kooperationen: „Design bei Busch-Jaeger ist elementarer Bestandteil der Marke und somit auch des Produktes. Intuitive Bedienung, Ästhetik und Effizienz verschmelzen hier zu ganzheitlichen Lösungen.”

ähnliche Beiträge