Gira System-Integratoren-Award 2014

In der Kategorie öffentlicher und gewerblicher Bau überzeugte Willian Vent von der Firma microswitch mit dem Hotelpark Große Ledder. V.l.n.r.: Markus Fromm-Wittenberg (Gira), Willian Vent (microswitch), Oliver Borchmann (Gira), Armin Holle (Holle Architektur). Foto: Udo Geisler für GiraGewinner der Kategorie »Wohnbau« ist System-Integrator Klaus Geyer aus Eckental mit einem höchst energieeffizienten Einfamilienhaus im Bauhausstil. In der Kategorie »öffentlicher und gewerblicher Bau« konnte Willian Vent von der Firma microswitch, Gladbeck, mit dem Hotelpark Große Ledder der Bayer Gastronomie überzeugen. Aus den »technischen Detaillösungen« ging Ralf Schlotz, Schorndorf, mit cleveren Lösungen für eine Sporthalle in Passivhausbauweise hervor.

Mit seiner technischen Detaillösung für eine Sporthalle in Passivhausbauweise konnte Ralf Schlotz überzeugen. V.l.n.r.: Armin Holle (Holle Architektur), Oliver Borchmann (Gira), Ralf Schlotz (Schlotz GmbH), Markus Fromm-Wittenberg (Gira). Foto: Udo Geisler für GiraAusgelobt wurde der Preis für System-Integratoren von Gira im Herbst 2013, Bewerbungen konnten online bis Januar 2014 eingereicht werden. Insgesamt 82 Projekte, davon 40 im Bereich Wohnbau, 26 im öffentlichen und gewerblichen Bau sowie 16 technische Detaillösungen, gingen bei der Jury ein. „Wir waren begeistert von der hohen Qualität, aber auch von der großen Anzahl der eingereichten Projekte”, hob Architekt und Jurymitglied Armin Holle in seiner Laudatio am 20. März hervor. Eine lobende Erwähnung erfuhr zudem ein Potsdamer Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten, die Axel Wendt intelligent mit einem KNX-System ausgerüstet hat. Feierlich verliehen wurden die Trophäen im Rahmen des Gira System-Integratoren Treffens in der Düsseldorfer Classic Remise.

 

ähnliche Beiträge