Gira räumt ab

Der Plus X Award ist ein Innovationspreis für Produkte aus den Bereichen Technologie, Sport und Lifestyle. Mit der »Innovativsten Marke des Jahres« zeichnet er Hersteller für den Qualitätsvorsprung ihrer Fabrikate aus sowie für die damit verbundenen Innovationen, die das Leben von Konsumenten vereinfachen, es angenehm gestalten und die dabei ökologisch sinnvoll sind.
Starke Marke: Manfred Faust, Gira Leiter Produktmanagement Elektromechanik (links), nahm am 6. Juni den »Most Innovative Brand Award« in der Produktgruppe Elektro und Medientechnik entgegen – Gira gehört damit zu den innovativsten Marken des Jahres 2014. Foto:  Plus X AwardIm Einzelnen wurden vier Produkte von Gira prämiert: die neue Bedienzentrale der Gebäudetechnik Gira G1, die Schalterserie Gira Esprit Linoleum-Multiplex, das Türkommunikations-System Gira System 106 sowie der Gira Präsenzmelder mini – alle für High Quality, Design und Funktionalität. Beim Gira G1 und beim Gira System 106 kommt als Kriterium noch der Bedienkomfort hinzu.
Darüber hinaus vergab die Jury das Siegel »Bestes Produkt des Jahres 2014«, das Gira zwei Mal verliehen bekam: für die Schalterserie Gira Esprit Linoleum-Multiplex als das »Schalterprogramm des Jahres« und das Gira System 106 als das »Türkommunikationssystem des Jahres«.

Ausgezeichnete Architektenansprache
Die Beziehung zwischen Gira und Architekten ist lebendig, intensiv – und ausgezeichnet. Wie im Vorjahr erhielt der Systemanbieter rund um die moderne Gebäudetechnik die Auszeichnung mit dem APA Architects Partner Award 2013 in Gold. 2.021 Architekten und Innenarchitekten gaben in einer Umfrage der Architektur-Fachmagazine AIT und XIA ihre Stimmen für die Unternehmen mit der besten Beratungs- und Vertriebskompetenz ab. Gira wählten sie zum Sieger der Kategorie »Leuchten und Schalter« und damit zum Gewinner des begehrten APA in Gold. Insgesamt 849 Unternehmen hatten an dem Wettbewerb teilgenommen. Kay Berges und Helmut Frank nahmen in Köln den Preis für Gira entgegen.

ähnliche Beiträge