(Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG.)

Der Weidmüller Varitector PU ZP:

Geschützt vor Schäden und Ausfallzeiten

Blitzstromableiter für die schnelle Montage auf 40 mm-Sammelschienen im Zählerschrank bzw. Installationsverteiler. Verpflichtender Überspannungsschutz nach Vorgaben der DIN VDE  0100-443 und -534 für den netzseitigen Anschlussraum im Zählerschrank bzw. Installationsverteiler.

Nach den Vorgaben der DIN VDE 0100-443 und -534 ist der Überspannungsschutz eine verpflichtende Komponente jeder Energieversorgung – insbesondere in der Gebäudeinfrastruktur. Für gewerblich wie privat genutzte Immobilien macht es häu­fig Sinn einen Überspannungsschutz im netzseitigen Anschlussraum des Zähler­schrankes bzw. Installationsverteilers vorzusehen. Für diese Applikation offeriert Weidmüller seine Varitector PU ZP Familie. Die kompakten Überspannungs­schutz- und Blitz­stromableiter sind für dreiphasige Versorgungsnetze und eine schnelle Mon­tage auf 40 mm-Sammelschienensysteme konzipiert. Die Module er­möglichen eine direkte Kontaktierung zur Sammelschiene mit separatem PE-Anschluss und kombinieren Typ-I- und Typ-II Ableiter für Blitz- und Überspannungs­schutz in einem Produkt – eine manuelle Verkabelung entfällt. Varitector PU ZP verfügt über eine deut­lich sichtbare optische Statusanzeige. Der Schutzstatus ist jederzeit ohne manuelle Betätigung erkennbar. Die Schutzschaltung, eine Reihen­schaltung aus Varistor und Funkenstrecke (Gas Discharge Tube) garantiert den leckstromfreien Schutz zwi­schen den Leitern sowie zum Schutzleiter, gefordert nach VDE-AR-N-4100. Varitector PU ZP gibt es in anwendungsgerechten Leistungs­klassen bis 12,5 kA Ableitstrom [Blitzprüfstrom Iimp (10/350 µs)] sowie einem Imax (8/20 µs) von 50 kA.

Mit einer maximalen Dauerspannung von 300V ist der Varitector PU ZP für den Einsatz in den Netzformen TN-C, TN-C-S, TN-S und TT ausgelegt.

Weitere Informationen unter www.weidmüller.de

Quelle: Weidmüller GmbH & Co. KG.

ähnliche Beiträge