Geniale Wärme im Shoppingcenter Seiersberg

Etherma-Freiflächenheizungen sorgen im Shoppingcenter Seiersberg für eis- und schneefreie Zu- und Abfahrten in allen Parkhäusern – so macht Weihnachtsshopping Spaß!

Die Ausgangssituation
Mit 200 verschiedenen Shops ist das Shoppingcenter Seiersberg als größtes Einkaufszentrum der Steiermark wahrlich eine Einkaufsstadt. Da geht es im Parkhaus auch mal rund – gerade in der Weihnachtszeit kommt es häufig zu turbulenten Szenen bei der Parkplatzsuche. Eisige Stellen würden diese Situation noch verschärfen.

Mit 200 verschiedenen Shops ist das Shoppingcenter Seiersberg als größtes Einkaufszentrum der Steiermark wahrlich eine Einkaufsstadt. (Bild: Etherma)Die Herausforderung
Aufgrund der offenen Architektur des Parkhauses kam es im Winter zwischen den einzelnen Parketagen immer wieder zu Eisbildung und Schneeverwehungen. Im Zuge der Sanierung der Rampen und der 230 m² großen Parkfläche wurde daher eine Freiflächenheizung im Gussasphalt verlegt, um alle außenliegenden Verbindungsrampen eis- und schneefrei zu halten. Somit kann nun ein sicheres Zu- und Ausfahren gewährleistet werden. Statische Probleme und Einschränkungen bei der Bodenaufbauhöhe verlangten in diesem Fall den Einsatz von Gussasphalt.

Die Lösung von Etherma
Hier konnte Etherma durch die jahrzehntelange Erfahrung im Projektbereich punkten. Die maximale Steigung für die Aufbringung von Gussasphalt beträgt 15 % – durch die Steilheit der Rampen mussten die Heizmatten vorab befestigt werden, um ein mögliches Abrutschen zu verhindern. Daraufhin wurden zwei Schichten Gussasphalt aufgetragen – trotz der Neigung konnte der Gesamtaufbau mit nur 4 cm umgesetzt werden. Die Steuerung erfolgt auch hier vollautomatisch mit Hilfe einer feuchte- und temperaturabhängigen Steuerung. Weiter wurden Heizbänder in die Rigole verlegt, um den Abtransport des Schmelzwassers sicherzustellen.

Die Lösung im Detail
Die bestehende Asphaltschicht wurde abgefräst. Auf den sauberen Untergrund wurden nach den Vorgaben des individuellen Vermattungsplans die Etherma-Asphaltmatten GUSN mit der besonders widerstandsfähigen Heizleitung aus strahlenvernetztem LSZH ausgelegt. Durch die Steilheit der Rampe – die maximale Steigung ist 15 % – mussten die Heizmatten gegen ein mögliches Abrutschen mit einem Montageband auf dem Unterboden befestigt werden. Auf die Heizmatten wurde daraufhin eine ca. 2 cm dicke Gussasphalt-Schicht händisch aufgebracht. Auf die erkaltete erste Lage wurde im weiteren Schritt die Verschleißschicht mit weiteren 2 cm aufgetragen. Trotz der starken Neigung konnte der Gesamtaufbau mit nur 4 cm umgesetzt werden.

Das Trägernetz verhindert ein Aufschwimmen der Heizmatte bei der Verlegung. (Bild: Etherma)Etherma GSN – Heizmatte für Gussasphalt

  • Nähtechnologie garantiert eine einfache und schnelle Verlegung
  • Trägernetz verhindert ein Aufschwimmen der Heizmatte bei der Verlegung
  • Nur eine Anschlussleitung vereinfacht die Installation.
  • Abriebvorwarnung und Verbesserung der Biege-Zugeigenschaften durch das Glasseiden-Panzergeflecht
  • werkseitig auf Maß gefertigt

Etherma-Heizleiter

  • Der Heizleiter ist resistent gegen sphärische Säuren, Laugen und Fäkalien. (Bild: Etherma)Anschlussleitung auf Maß
  • Abriebvorwarnung
  • Verbesserung der Biege-Zugeigenschaften
  • Der Heizleiter ist resistent gegen sphärische Säuren, Laugen und Fäkalien.

Etherma ET-8352F – Freiflächensteuerung

  • Etherma ET-8352F – Freiflächensteuerung: Die frühzeitige Erkennung von Eisbildung und Schneefall schafft Sicherheit. (Bild: Etherma)Betriebskostenoptimierung durch feuchtigkeits- und temperaturabhängige Steuerung
  • frühzeitige Erkennung von Eisbildung und Schneefall schafft Sicherheit
  • vollautomatische Steuerung der Freiflächenheizung

Bilder: Etherma