Genial: Zwei Technologien vereint in einem Züblin-Melder

Der Swiss Garde 360 Präsenz Master Dualtec kombiniert raffiniert die PIR- und HF-Sensorik. Physikalisch reagiert die PIR-Sensorik am empfindlichsten auf tangentiale Bewegungen, während die HF-Sensorik auf frontale Bewegungen am meisten Signal liefert.

Zusätzlich durchdringt der HF-Sensor spielend Materialien wie Gips, Holz oder Glas, während der PIR-Sensor nur auf Sichtkontakt detektiert.

  • Autos ohne Wärmeunterschied zur Umgebung werden durch HF-Sensor mittels Bewegung erfasst. (Bild: Züblin)Autos ohne Wärmeunterschied zur Umgebung werden durch HF-Sensor mittels Bewegung erfasst.
  • sichere Detektion von Autos durch HF (bis zu 5x stärkeres Signal als bei Personen)
  • Personen werden dank PIR-Sensor bis zu Ø 40 m Erfassungsbereich detektiert.
  • einfache Montage (Verdrahtung in Sockel, Melder steckbar) und Inbetriebnahme über APP 
  • maximale Störsicherheit mit HF + PIR-Kombination für offene Parkhäuser und Garagen

 

  • Detektion mit HF-Sensor durch Sichthindernisse wie z.B. Türen, Trennwände und Glas (Bild: Züblin)Detektion mit HF-Sensor durch Sichthindernisse wie z.B. Türen, Trennwände und Glas
  • für Toiletten abgestimmte Kombination der Sensoren PIR für EIN, PIR oder HF für Verlängerung (zur Erfassung hinter Trennwänden)
  • einfache und unauffällige Montage dank EB-Version

 

  • Backstein und Betonwände reflektieren das HF-Signal und ermöglichen sogar zusätzliche Reichweite in Korridoren. (Bild: Züblin)Backstein und Betonwände reflektieren das HF-Signal und ermöglichen sogar zusätzliche Reichweite in Korridoren.
  • Die grosse Reichweite des PIR-Sensors ermöglicht eine optimale Abdeckung des Korridors mit einer geringen Anzahl an Meldern.
  • einfache und unauffällige Montage dank EB-Version

Bilder: Züblin