Funkelndes Herz von Žilina

In enger Zusammenarbeit mit dem Architekten wurden für Passagen, Aufenthaltsflächen und Restaurants modernste Leuchten und Lichtsteuerungssysteme ausgewählt, die für hohen Komfort und Wohlfühlambiente sorgen. In den einzelnen Zonen wurde das Licht sehr unterschiedlich eingesetzt: als glänzendes Farbenspiel, als weiche Grundbeleuchtung oder als hilfreiche Orientierung. Für den Fassadenkern wurde eine außergewöhnliche LED-Sonderlösung entwickelt, die erst bei Dunkelheit zum Vorschein kommt. Dann tauchen knapp 2.000 LED-Spots den Eingang in eine geheimnisvoll leuchtende Hülle. Über eine DMX-Steuerung kann dabei jeder LED-Kompaktstrahler einzeln geregelt werden.

Bei der Innenbeleuchtung wurde auf eine energieeffiziente, tageslichtabhängige Beleuchtung mit hoher Lichtqualität gesetzt. Downlights sorgen für eine homogene Grundbeleuchtung der großen Halle. Lichtlinien leiten die Kunden durch die Passagen. Für die Hauptbeleuchtung der Gänge kam das modulare Lichtsystem »Cielos« zum Einsatz: Die Cluster von 2 x 2 Leuchten erzielen mit neutralweißer Lichtfarbe ein hohes Maß an Gemütlichkeit und bewirken zugleich ein luftig wirkendes Deckenbild.

In den Restaurants wurde neben dem LED-Downlight Panos Infinity, das durch eine hervorragende Lichtqualität und Farbwiedergabe überzeugt, das LED-Lichtsystem Supersystem eingesetzt. Über die Einbindung in das Lichtmanagementsystem Luxmate Professional lassen sich einzelne oder in unterschiedlichen Gruppen zusammengefasste Leuchten bedarfsgerecht ein- und ausschalten bzw. regeln, um die Lichtmenge und damit den Energieverbrauch zu optimieren. Selbst die moderne LED-Sicherheitsbeleuchtung wird über das intelligente System kontrolliert und gesteuert.

 

Ein Video der beleuchteten Fassade finden sie hier –>

 
www.zumtobel.com

 

ähnliche Beiträge