Fronius Symo bald auch mit 20 kW

Ab März 2014 sind alle Wechselrichter der Serie auch mit zwei MPP-Trackern verfügbar. Ab April 2014 ist das Gerät mit bis zu 20 kW erhältlich. „In einem ersten Schritt starten wir mit dem Fronius Symo 20.0-3-M in Deutschland, Österreich und der Schweiz, weitere Länder folgen”, erklärt Martin Hackl. Die Wechselrichter Fronius Symo eignen sich bis 8.2 kW besonders für kleinere PV-Anlagen. Die Geräte bis 20 kW sind speziell für Gewerbebetriebe konzipiert. Damit verstärkt Fronius seine Marktstellung im Residential sowie im Small- und Medium Commercial Bereich.

„Unsere Innovationen kommen Schlag auf Schlag. 2013 haben wir den neuen Wechselrichter Fronius Symo in den Leistungsklassen 3.0 kW bis 4.5 kW eingeführt. Im März 2014 folgen die größeren Leistungsklassen von 5.0 bis 8.2 kW und knapp danach kommt unsere neueste Innovation, der Fronius Symo mit bis zu 20.0 kW“, erklärt Martin Hackl, Spartenleiter Fronius Solarelektronik. (Quelle: Fronius International GmbH)Fronius Symo steht für maximale Flexibilität
Durch die hohe Systemspannung (bis zu 1.000 Volt), den breiten Eingangsspannungsbereich (150 bis 800 Volt), die zwei MPP-Tracker sowie den uneingeschränkten Einsatz im Innen- und Außenbereich ist die maximale Flexibilität bei der Anlagenauslegung gewährleistet. Zahlreiche weitere Vorteile sind: niedrige Installations- und Systemkosten durch die maximale Stranglänge sowie geringe Leitungsverluste durch die hohe Systemspannung. Des Weiteren können alle Stränge direkt am Wechselrichter angeschlossen werden, weshalb keine zusätzlichen Sammelboxen oder Absicherung der Stränge notwendig ist.

Durch WLAN ist eine kabellose Anbindung an das Internet ganz einfach möglich. Integrierte Standardschnittstellen erleichtern zudem die Anbindung an Drittanbieter. Die integrierte Power Control Card Funktion schafft die direkte Kommunikation zwischen Wechselrichter und Rundsteuerempfänger. Der integrierte Webserver macht die Konfiguration zu einem Kinderspiel.

Der kommunikativste Wechselrichter am Markt
Die serienmäßige Anbindung an das Internet per WLAN oder Ethernet sowie der integrierte Datalogger und die einfache Integration von Drittanbieter-Komponenten, machen den Fronius Symo laut Herstellerangaben zu einem der kommunikativsten Wechselrichter am Markt.

Die umfassende Datenkommunikation ist bereits in das Gerät integriert. Ob Webserver, Datenlogger, Schnittstellen zur Anbindung von Fremdsystemen wie einer Loxone Hausautomatisierung. Ein zusätzliches Feature stellt das kostenlose Online-Monitoring Fronius Solar.web dar. Der Anlagenbesitzer hat somit die Erträge seiner Photovoltaik-Anlage immer im Blick.

Die Fronius Symo Wechselrichterserie wurde mit dem internationalen Technologiepreis Plus X Award, für hohe Qualität, Funktionalität und Ökologie ausgezeichnet. (Quelle: Fronius International GmbH)Zukunftssicher in jeder Hinsicht
Durch die innovative Steckkartentechnologie ist der Wechselrichter Fronius Symo in jeder Hinsicht zukunftssicher. Mögliche zukünftige Herausforderungen, wie eine Erweiterung des Energiemanagements, die Anbindung an Hausmanagementsysteme oder ein Lichtbogendetektor, wurden bereits mitbedacht.

Der Anschlussbereich des Wechselrichters (Fronius Symo 15.0, 17.5 und 20.0 kW) bietet ausreichend Platz für zwei Stück Hutschienen-montierbare Überspannungsschutzableiter für indirekten Blitzschlag. Wie alle Fronius Wechselrichter ist auch die Fronius Symo Serie Smart Grid Ready. Dies ermöglicht eine Entlastung des Netzes und gleichzeitig die Sicherung des Ertrags. Für eine Optimierung des Eigenverbrauchs sorgt das serienmäßig integrierte Energiemanagement Relais. Der IP 66 Schutz macht den Wechselrichter Fronius Symo1 zu einem vollwertigen Indoor- und Outdoorwechselrichter, welcher sogar zur Installation im ungeschützten Außenbereich geeignet ist.

Die Fronius Symo Wechselrichterserie wurde mit dem internationalen Technologiepreis Plus X Award, für hohe Qualität, Funktionalität und Ökologie ausgezeichnet.

ähnliche Beiträge