Fronius baut Präsenz in den USA aus

Als Fronius 2004 in den US-Solarmarkt einstieg, gehörte das Unternehmen zu den Pionieren auf einem neuen Markt. Seither hat Fronius seine Präsenz vor Ort stetig ausgebaut. So beherbergt zum Beispiel die 37.000 Quadratmeter große Hauptniederlassung in Portage (Indiana) eine vollständige Fertigungs- und Prüfanlage. „Unsere Wechselrichter-Fertigungslinie arbeitet mit den neuesten Lean-Production-Technologien, um Effizienz und höchste Qualität zu gewährleisten“, erläutert Klaus Strassmair, Head of Manufacturing bei Fronius USA. Wie groß das Engagement von Fronius zur Stärkung der US-Industrie ist, zeigt unter anderem, dass die gesamte Ausrüstung der Fertigungslinie von US-Unternehmen geliefert wurde.

Der jüngste Schritt beim Ausbau der Aktivitäten in den USA ist die neue Niederlassung in South San Francisco (Kalifornien). „Während die Dynamik des Marktes einige Unternehmen vor große Schwierigkeiten stellt, sind wir auf unser starkes Engagement am US-Markt stolz. Wir liefern innovative Produkte mit Service- und Support-Leistungen, die direkt in den USA bereitgestellt werden“, erklärt Tristan Kreager, Director of Solar Energy bei Fronius USA. „Die neue Niederlassung in der Bay Area ist ein wichtiger nächster Schritt in unserem ambitionierten Wachstumsplan für die USA. Wie allgemein bekannt ist, gelten die Bay Area und der innovative Geist des Silicon Valley als Motor für Innovationen und Technologiepartnerschaften im Bereich der Photovoltaik-Industrie. Über diesen Standort können wir den US-Markt mit noch besseren Lösungen bedienen.“

Fronius stockt außerdem sein Personal im technischen Support in den USA auf. Um rund um die Uhr Support bieten zu können, wurde ergänzend das Online-Tool Fronius SOS (Fronius Solar Online Support) ins Leben gerufen. Die Service- und Support-Leistungen von Fronius gehören zu den Besten am Markt. Zudem verstärkt Fronius sein Team von technischen Beratern und Servicetechnikern.

„Lokale Fertigung, Forschung und Entwicklung sowie Produktmanagement und ausgezeichnete Vertriebs-, Service- und Support-Aktivitäten, die direkt in den USA angesiedelt sind, sind für unsere langfristige Wachstumsstrategie in den USA von entscheidender Bedeutung. Als nicht börsennotiertes Unternehmen können wir uns auf unsere Vision konzentrieren und unser Engagement auch in den nächsten Jahrzehnten uneingeschränkt demonstrieren“, erläutert Kreager mit Blick auf die einzigartige Position von Fronius USA innerhalb des Marktes.

 

ähnliche Beiträge