Form folgt Technologie

In Zusammenarbeit mit dem Designbüro Scazziga entwickelte Osram Asia Pacific die ultrakompakte LED-Taschenleuchte »Lumigo«. Im Mittelpunkt des Konzepts stand, eine Leuchte zu entwickeln, die den täglichen Bedürfnissen des Nutzers entspricht – spontane Verwendung, intuitive und handliche Bedienung, einfacher Transport. Und dennoch einen Überraschungsmoment bietet: Lumigo ist in Form und Funktionalität an eine Streichholzschachtel angelehnt und kann einfach in die Jackentasche gesteckt werden. Schiebt man den inneren Teil der Konstruktion nach außen, entflammt jedoch kein Licht, das nach kurzer Zeit bereits wieder erlischt. Verbaut ist eine Osram-Hochleistungs-LED, die mit herausragender Lichtqualität und langer Lebensdauer punktet. Dennoch ist sie besonders energiesparend und läuft mit drei Standard-AAA-Batterien. Lumigo ist zudem stufenlos dimmbar und kann individuell auf die gewünschte Helligkeit angepasst werden. Das unkonventionelle Design des Taschenlichts beweist einmal mehr die Vorteile der Leuchtdioden: Da sie sehr klein, langlebig und robust sind, erlauben sie außergewöhnliche Leuchtendesigns mit großer Flexibilität in Bezug auf Form und Größe. Lumigo ist in Kürze in asiatischen Ländern erhältlich.

Alles im Fluss – OLED-Leuchte Airabesc

Die harmonisch fließenden Strukturen und ihre perfekte Untermalung durch OLED haben auch der Designerleuchte Airabesc von Osram einen der begehrten Preise in der Kategorie »Product Design« des red dot award eingebracht. Das Design – entworfen von Dietmar Fissl vom Stuttgarter Designbüro 2DoDesign – ist von der OLED-Technologie inspiriert und stellt das Thema Organik in den Mittelpunkt: Wie vom Wind modelliert (»Air«), liegen die Elemente der reduzierten, symmetrischen Aluminiumform in der Luft. Trotz der fließenden Leichtigkeit und Harmonie der Strukturen, die an die Arabeske, eine Ballettposition, angelehnt sind, zieht die biomorphe Gestaltung den Betrachter in den Bann. Verwendet wurden elf rechteckig-spiegelnd-warmweiße OLED-Panels aus der Orbeos-Serie, die durch ihre gute Farbwiedergabe angestrahlte Objekte natürlich fließend und in naturgetreuen Farben erscheinen lassen. Die nur 1,8 mm dünnen Kacheln enthalten keine sichtbaren Leiterbahnen und unterstreichen die filigrane Optik der Designerleuchte zusätzlich. Zudem kommen sechs kompakte warmweiße Oslon-LED zum Einsatz. Das Zusammenspiel von OLED und LED prädestiniert die Designerleuchte für stimmungsvolle Akzentbeleuchtung. Osram wird die Airabesc zum ersten Mal im neuen Showroom im Rahmen der internationalen Beleuchtungsmesse Euroluce in Mailand (12. bis 17. April) vorstellen. Ab Juli wird das Produkt auch im Handel verfügbar sein.

Der red dot design award

Der red dot design award, dessen Ursprünge bis 1955 zurückreichen, ist heute der größte und renommierteste Designwettbewerb der Welt. Er unterteilt sich in die drei Disziplinen »red dot award: product design«, »red dot award: communication design« sowie »red dot award: design concept«. Allein im Jahr 2010 konnte er fast 14.000 Anmeldungen aus 68 Ländern verzeichnen.

 

www.osram.at

ähnliche Beiträge