Fluke – mA-Strommesszangen

 

Die mA-Strommesszangen wurden für Messtechniker, Unterauftragnehmer und Lieferanten von Anlagen entwickelt, die Instrumente installieren, in Betrieb nehmen und instand halten; außerdem für Prozess- und Automatisierungstechniker, gewerbliche Elektriker und Kfz-Mechaniker, die Fehlersuche bei mA-Schleifensignalen in Prozesssteuerungskreisen, Instrumenten und Automobilelektrik durchführen.

Die mA-Strommesszangen Fluke 771, 772 und 773 wurden so entwickelt, dass sie Signale im Bereich zwischen 4 und 20 mA in Steuerungssystemen messen, ohne dass die Anlage heruntergefahren und der Stromkreis unterbrochen werden muss. Stattdessen wird die Zange um den Leiter gelegt und das Magnetfeld wird gemessen und in einen mA-Wert umgerechnet. Die Folge sind deutliche Einsparungen von Zeit und Geld. Diese Art der Messung erfordert hochpräzise Magneten und eine sehr sorgfältige Verarbeitung.

www.fluke.at

ähnliche Beiträge