Familienzuwachs

Grundsätzlich gibt es für den Ersatz von T8-Leuchtstofflösungen zwei Optionen: Neben der LED-Retrofit stehen die schlankeren T5-Leuchtstoffröhren mit Elektronischem Vorschaltgerät (EVG) zur Verfügung. Die T5-Lampen selbst sind zwar günstiger als LED-Lampen, erfordern allerdings die Installation neuer Leuchten. 

 

Die LED-Lösungen lohnen sich besonders unter den folgenden Rahmenbedingungen:

  • Hohe tägliche Betriebsstundenzahl
  • Häufiges Ein- und Ausschalten, zum Beispiel in Kombination mit Bewegungsmeldern
  • Schnelle Verfügbarkeit der vollen Lichtstärke
  • Niedrige Umgebungstemperaturen
  • Einsatz in sensiblen Bereichen, z. B. in Lagerräumen für Lebensmittel
  • In Gebäuden, die baulich nicht verändert werden dürfen – zum Beispiel wegen Brandschutzvorkehrungen

Mit der Substitube hat Osram bereits 2010 eine Lösung entwickelt, mit der sich T8-Leuchtstofflampen an KVG zügig durch energieeffiziente und langlebige LED-Lampen austauschen lassen. Ergänzt wird das Portfolio jetzt durch die neue Substitube Advanced-Familie, deren homogenes, breit abgestrahltes Licht auf den ersten Blick dem einer herkömmlichen Leuchtstofflampe zum Verwechseln ähnlich sieht.

 

Die LED-Alternative strahlt gerichtetes Licht ab – beim Einsatz z. B. in einer Balkenleuchte kann je nach Deckenhöhe eine vergleichbare Beleuchtungsstärke erzielt werden wie bei T8-Leuchtstofflampen. Mit ihrer geringen Leistungsaufnahme ermöglicht die LED-Alternative Energieeinsparungen von bis zu 60%. Aufgrund ihrer hohen Lebensdauer von bis zu 40.000 Stunden sinkt der Wartungsaufwand. Das ist besonders interessant bei Installationen mit schwer zugänglichen Leuchten.

 

www.osram.de

ähnliche Beiträge