Expertenbuch unterstüzt bei neuer Norm DIN EN 61439

 

Schalt- und Steuerungsanlagenbauer sind gut beraten, die neue Norm frühzeitig umzusetzen. Auch wenn bis zum 1. November 2014 noch die alte Norm verwendet werden darf gilt, dass für alle Anlagen, die nach diesem Zeitpunkt in Betrieb genommen werden, die Planung und Dokumentation gemäß der neuen Norm erfolgen muss. Unterstützung erhalten Anlagenbauer jetzt mit dem neuen Rittal Expertenbuch »Der normgerechte Schalt- und Steuerungsanlagenbau – Anwendung der DIN EN 61439«.

 

Die Publikation bringt Klarheit in die komplexe Normenwelt und löst wichtige Fragestellungen wie etwa: Was hat sich durch die neue Norm geändert? Was bringt die neue Norm für den Anlagenbauer? Wie sehen ganzheitliche Systemlösungen aus? Was muss man über Festigkeit von Werkstoffen, Schutzart von Gehäusen, Nachweis der Schutzleiterfunktion, Isolationseigenschaften, Berechnung von Erwärmungen sowie geprüfter Sammelschienentechnik wissen? Ebenso im Fokus steht die Erstellung von Bauart- und Stücknachweisen. Gezeigt werden etwa zulässige Verfahren für die Nachweisführung einzelner Bauartennachweise sowie Musterbauartennachweise. Praktisches Know-how erhalten Leser auch, wenn es um Nachweise der Erwärmung durch Berechnungsverfahren, der Kurzschlussfestigkeit und bei individuellen Schalt- und Steuerungsanlagen geht.

Der Autor Dipl.-Ing. (FH), MBA Michael Schell ist Leiter Produktmanagement Power Distribution bei Rittal in Herborn, Deutschland. Mit dem ersten Band startet Rittal eine hochwertige Serie an kompakter Technik-Literatur für Anwender aus Industrie und IT. Zwei weitere Bände zu den Themen System-Klimatisierung und Schaltschranktechnik sind bereits in Arbeit.

 

Das Buch kann direkt bei Rittal unter der Telefonnummer 05 99 40-0, per E-Mail: [email protected] oder per Download unter www.rittal.at/buch61439 bezogen werden.

 

 

 

 

Video über den Rittal Ri4Power-Stromverteiler –>

 

 

 

 

 

 

 

www.rittal.at

 

ähnliche Beiträge