Etherma bringt die Sonne auf die Terrasse

Mit dem Solamagic S1 – dem Premium-Wärmestrahler mit kompromissloser Technik und außergewöhnlichem Design – geht auch auf der Terrasse die Sonne auf. Das innovative Solastar-Heizsystem wandelt die eingesetzte Energie in ein Maximum an Wärme um, bei gleichzeitiger Reduktion der Lichtabstrahlung um über 90%. Zahlreiche Produktvorteile machen ihn zum Star der Etherma Solamagic-Reihe.

Das innovative Solastar-Heizsystem wandelt die eingesetzte Energie in ein Maximum an Wärme um, bei gleichzeitiger Reduktion der Lichtabstrahlung um über 90%. (Bildquelle: Etherma)Der S1 verblüfft mit einer Vielzahl an weiteren Produktvorteilen, die ihn einzigartig machen. Besonders hervorzuheben sind hier – neben dem eleganten und formschönen Design in drei Farben, sowie in allen Sonderfarben, insbesondere die Softstartfunktion beim S1-2000 um Einschaltstromspitzen zu reduzieren – damit ist kein Wechsel der Sicherung oder ein Spannungsspitzenbegrenzer mehr notwendig.
Der S1 kann durch den neuen modularen Aufbau mit Komfortschaltkomponenten wie dem Dimm- oder Schalt-Modul erweitert werden. Gemeinsam mit eNexho kann der S1 auch bequem mit dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

Mit dem S1 und Etherma, dem Spezialisten im Bereich der innovativen Infrarotwärmelösungen, wird es möglich, auf der Terrasse zu jeder Zeit die Sonne aufgehen zu lassen.

Der S1 besticht nicht nur durch sein außergewöhnliches Design, sondern auch durch seine technische Überlegenheit. (Bildquelle: Etherma)Kundennutzen Nr. 1: Neuartiges Solastar-Heizelement
Verbesserte Wärmeeffizienz durch ein Maximum an Wärme bei gleichzeitiger Reduzierung der Lichtabstrahlung um über 90% im Vergleich zu herkömmlichen Heizröhren – was als besonders angenehm empfunden wird.

Kundennutzen Nr. 2: Design trifft Technik
Der S1 besticht nicht nur durch sein außergewöhnliches Design, sondern auch durch seine technische Überlegenheit. Zahlreiche Produktvorteile, wie die Softstartfunktion, die Schnellspannvorrichtungen, die Dimm- und Komfortschaltkomponenten sprechen für sich.

Gegenüber Gas-Heizstrahlern ist die kurzwellige Infrarotstrahlung weitaus effektiver und besitzt eine größere Tiefenwirkung. (Bildquelle: Etherma)Kundennutzen Nr. 3: Effektiv und komfortabel
Gegenüber Gas-Heizstrahlern ist die kurzwellige Infrarotstrahlung weitaus effektiver und besitzt eine größere Tiefenwirkung. Neben dem lästigen Gaskartuschen-Schleppen werden durch die direkte Wärmewirkung auch Betriebskosten gespart: bis zu 50 % weniger bei einem 2000 W-Infrarotstrahler im Gegensatz zu einem vergleichbaren 7 kW-Gas-Heizstrahler. Hier gibt es auch keinen Wärmeverlust durch Luftbewegung – denn Infrarottechnologie hat die Sonne zum Vorbild.

 

ähnliche Beiträge