Erstes Stadion mit LED-Technologie am gesamten Gelände

Bei einer Präsentation im Madrider Teatro Gran Vía wurde die Kooperation des spanischen Fußballklubs mit Philips Lighting, als offziellem Lichtpartner von Atlético für die nächsten vier Saisonen, vorgestellt.

Das neue Stadion, dessen Pforten zu Beginn der nächsten Saison geöffnet werden und das auf 67.000 Plätze ausgelegt ist, wird das weltweit erste seiner Art sein, das am gesamten Gelände mit LED-Beleuchtung ausgestattet ist. Diese wird im Spielbereich, an der Fassade und am Dach präsent sein und erlaubt einen Farbwechsel gemäß der Vereinsfarben sowie beim Fallen eines Tores. Auch Lichtpräsentationen bei anderen Events (Konzerte beispielsweise) werden möglich sein. Möglich gemacht wird das mit dem multifunktional einsetzbaren Lichtsystem Philips ArenaExperience, das mit Dynamik und Flexibilität überzeugt. Am spektakulär geschwungenen Arena-Dach ermöglichen Philips VayaFlood LED-Strahler schnell und stufenlos variierbare Lichtstimmung in 16 Millionen Farben. Das eröffnet nahezu grenzenlose Möglichkeiten, Stadionbesuche noch emotionaler zu gestalten und das Fan-Geschehen mit interaktiven Lichteffekten zu begleiten. Die Arena in leuchtenden Vereinsfarben sowie Lichtshows zu Toren sind naheliegende Anwendungsmöglichkeiten. Entsprechende Effekte lassen sich auch auf die Fassaden-Beleuchtung von Philips ColorKinetics erweitern. Beim Spielfeld garantieren 336 Philips ArenaVision LED-Flutlichtstrahler beste Sicht in bestem Licht. Sie erfüllen alle Standards der spanischen Fußballliga, der UEFA und der FIFA für Stadionlicht und ermöglichen Fernsehübertragungen in höchster Qualität, auch bei Superzeitlupen in Ultra-HD-Auflösung. Zudem lassen sie sich verzögerungsfrei aus- und wieder eingeschalten und auch synchronisiert in Lightshows einbinden, beispielsweise während der Halbzeitpause oder vor Anpfiff der Spiele.

Das neue Stadion, dessen Pforten zu Beginn der nächsten Saison geöffnet werden und auf 67.000 Plätze ausgelegt ist, wird das weltweit erste seiner Art sein, das am gesamten Gelände mit LED-Beleuchtung ausgestattet ist. (Bild: Philips)„Die Beleuchtung wird essenzieller Bestandteil des Besuchererlebnisses vor, während und nach dem Spiel sein“, zeigte sich der Präsident von Atlético Madrid, Enrique Cerezo, stolz. Auch Josep Martí, Geschäftsführer von Philips Lighting Spanien, bekundete seine Begeisterung über diese Kooperation: „Dieses Projekt glänzt durch die fortschrittlichste Technologie, die zur Zeit am Markt vorherrscht, so wird u.a. ein fast unmittelbares Ein- und Ausschalten des Flutlichts ermöglicht.“

Philips Lighting hat mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Beleuchtung von Sportstätten und bietet professionelle Lösungen für sämtliche Bereiche von Stadien und Sporthallen: vom Spielfeld über die Tribünen, Aufenthaltsbereiche und Fassaden bis hin zu gartenbaulichen Spezialleuchten, die das Wachstum und damit die Erholung des Spielfeldrasens beschleunigen. Aktuell sind weltweit über 65 Prozent aller bedeutenden Sportstätten und 55 Prozent der großen Fußballstadien mit Lichttechnologie von Philips ausgestattet.

Bilder: Philips