Erstes LED Modul mit 8000 Lumen

Mit dem neuen LED-Modul bietet die Cree LMH2 LED-Produktfamilie die branchenweit größte Lichtausbeute in einem einzigen Formfaktor und ermöglicht es damit, die CMH-Technologie komplett zu ersetzen. „Die neuen Cree 8000 Lumen LMH2 Module ermöglichen es uns, sehr helle Deckenbeleuchtungen für hohe Räume anzubieten, ohne Kompromisse bei Farbqualität oder Zuverlässigkeit eingehen zu müssen”, sagt Wesley Johnson, Product Manager bei Hi-Lite Mfg. „Damit können wir unseren Kunden nun bessere Beleuchtungslösungen für Kongresshallen, Flughäfen, Theatersälen oder Einkaufszentren bieten und so klassische Keramik-Halogenmetalldampflampen mit 150 Watt ersetzen.” Die LMH2-Modulfamilie von Cree ist in mehreren Lichtstromeinheiten (850 bis 8000 Lumen) erhältlich und ermöglicht es Leuchtenherstellern damit, schnell ein komplettes Produktportfolio aufzustellen, das nur auf einem Werkzeugset und optischem Design basiert. Foto: FleishmanHillardDie LMH2-Modulfamilie von Cree ist in mehreren Lichtstromeinheiten (850 bis 8000 Lumen) erhältlich und ermöglicht es Leuchtenherstellern damit, schnell ein komplettes Produktportfolio aufzustellen, das nur auf einem Werkzeugset und optischem Design basiert. Leuchtendesigner können nun mit nur einer einzigen Lichtquelle und -technologie große Flächen beleuchten und vermeiden dabei gleichzeitig herkömmliche Probleme wie Farbinkonsistenz und Lampenwechsel. „Da Cree die Leistung der LMH2 Module so deutlich verbessert hat, können wir nun eine ganze Bandbreite an Deckenbeleuchtungen anbieten – und dass bei nur einem minimalen Designinvestment”, sagt Chris Roemlein, Präsident bei Spectrum Lighting. Muster und Produktionsmengen sind innerhalb der üblichen Lieferzeiten bei den Cree Distributoren erhältlich. Cree bietet zudem ein komplettes System an LED-Zubehör und unterstützt somit Leuchtenhersteller dabei, ihre Produkte schnell zur Marktreife zu bringen.

ähnliche Beiträge