Erste Würth e-Tankstelle eröffnet

Im Würth Kundenzentrum in Wien-Inzersdorf können ab sofort Elektrofahrzeuge mit der Wien Energie Tanke Karte aufgeladen werden. Volle Energie ab sofort bei Würth – Die erste Würth Stromtankstelle wurde von der Schrack Technik Energie GmbH. in Kooperation mit der Wien Energie/eTanke in Betrieb genommen. „Die Stromtankstelle ist zu 100% Made in Austria. Jedes am Markt verfügbare Elektroauto kann mit der Steckerkombination Schuko und Typ 2 sicher geladen werden. Elektromobilität ist ein wesentlicher Bestandteil in Richtung CO2 neutrale Zukunft.” so Ing. Markus Essbüchl, MSc, Projektleitung E-Mobility Schrack.

Erster Gast an der Stromzapfsäule Wien-Inzersdorf: das Tesla Model S.Eingeweiht wurde die Stromtankstelle von keinem Geringeren als dem Top-Modell von Tesla, dem Model S mit Dualmotor-Allradantrieb. Mit 700 PS beschleunigt das begehrenswerteste Objekt seit es Elektrofahrzeuge gibt von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sekunden. Das Tesla Model S schafft im täglichen Betrieb eine Reichweite von mehr als 400 km und wird bald durch sein Autopilot System sogar Teilstrecken auf der Autobahn autonom fahren können. Bei der Probefahrt überzeugte Patryk Siedlecki von Tesla Österreich Würth Kundenzentrumsleiter Jürgen Grünwald vom fulminanten Vortrieb des umweltfreundlichen Boliden, der keinen Tropfen Benzin verbraucht.

Immer mehr Hersteller bringen Elektroautos auf den Markt, die gesetzlichen Bestimmungen werden deutlicher. Für 2020 schreibt die EU einen maximalen CO2 Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer für die Fahrzeugflotte eines Herstellers vor. Als Zulieferer für das Handwerk unterstützt Würth den Trend zu nachhaltiger Mobilität und investiert in ein zukunftsorientiertes Projekt, das auf weitere Würth Kundenzentren ausgerollt werden soll. Das Umweltmanagementsystem von Würth ist seit März 2000 durch die Österreichische Vereinigung für Qualitätssicherung (ÖQS) nach ISO 14001 zertifiziert.

ähnliche Beiträge