Erste Osram Hauptversammlung

 

Das Management des Lichtherstellers nutzte das Aktionärstreffen für einen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2013. Dieses war geprägt durch den Börsengang, den fortschreitenden Umbau des Unternehmens sowie die Bewerkstelligung eines erfolgreichen Geschäftsjahres in einem herausfordernden Umfeld. „Diese dreifache Herausforderung haben wir meines Erachtens in einem enormen Kraftakt sehr gut bewältigt”, führte Wolfgang Dehen, Vorstandsvorsitzender der Osram Licht AG, vor den Aktionären auf der Hauptversammlung aus.
Die Aktie der Osram Licht AG wurde am 8. Juli 2013 zu 24 Euro je Papier an der Börse eingeführt. Seither hat sich der Kurs in etwa verdoppelt. Ende September erfolgte zudem die Aufnahme in den MDAX. „Der erfolgreiche Börsengang macht uns flexibler und damit auch schlagkräftiger, wenn es darum geht, die künftigen Chancen am Lichtmarkt zu nutzen”, sagte Dehen. Die Aktionärsbasis ist mit rund 600.000 Privatanlegern, die etwa 15 Prozent des Grundkapitals halten, weiterhin sehr breit.
Besucher der Hauptversammlung konnten in der Olympiahalle auch einen tieferen Einblick in die umfassende Angebotspalette von Osram gewinnen. Dazu gehören heute insbesondere halbleiterbasierte Produkte und Lösungen, wie die neueste Generation von Frontlichtern auf Laserbasis im zukunftsweisenden BMW i8, die von Osram mitentwickelt wurde. Die Produkte und Lösungen des Lichtherstellers gehen weit über die Grenzen herkömmlicher Beleuchtung hinaus, wie Dehen ausführte. „Sie setzen neue Standards und eröffnen völlig neue Anwendungsmöglichkeiten”, fügte er hinzu.

 

ähnliche Beiträge