Eröffnung Gira Revox Partner Studio

Der Revox Re:sound M100 Verstärker für Heimkino- und Multiroomanwendungen in Kombination mit den Standlautsprechern »G prestige« sorgten für kraftvollen Klang. Als dezente, weil unsichtbare, Lösung wurden die in der Decke montierten und verspachtelten Re:sound invisible 40 U vorgestellt. Gesteuert wird das System über den Gira Homeserver, der über Re:control Bedienteile in Schaltergröße und das große 19 Zoll Gira-Touchpanel bedient wird. Neben dem Soundsystem werden im vollfunktionsfähigen Showroom Jalousien, Klimaanlage, das RGB-LED-Licht und Fernseh-Hebelifte gesteuert.

Mit den Elektroplanern und Architekten als Schnittstelle zum Kunden und der Erfahrung von Karall & Matausch in der Integration von Gira- und Revoxanlagen wird hier die Basis für eine sinnvolle Zusammenarbeit gelegt. (Quelle: Karall&Matausch)Doch warum war die Eröffnung eine spezielle Angelegenheit? Dazu Martin Karall: „Das besondere war, dass nicht die Endkunden, sondern Elektriker, Elektroplaner und Architekten zu Gast waren. Der Grundgedanke ist, in Zukunft gemeinsam bei den Kunden aufzutreten.”

Mit den Elektroplanern und Architekten als Schnittstelle zum Kunden und der Erfahrung von Karall & Matausch in der Integration von Gira- und Revoxanlagen wird hier die Basis für eine sinnvolle Zusammenarbeit gelegt. Elektriker, die selbst keine Gira-Installationen anbieten, müssen diese Aufträge nicht mehr von vornherein ausschlagen, sondern können in Zukunft gemeinsam mit Karall & Matausch anbieten. Deshalb darf auch der Showroom gemeinsam genützt werden – Elektriker, ebenso wie Architekten und Elektroplaner, können nach Voranmeldung gerne mit ihren Kunden zu einem gemeinsamen Termin kommen.

ähnliche Beiträge