Clevere Technik von Gira bei Dr. Schär:

Ernährungsbewusst

Das Unternehmen Dr. Schär geht auf das Jahr 1922 zurück, als der Innsbrucker Arzt Dr. Anton Schär in Zusammenarbeit mit dem Bozener Unternehmer Gottfried Untertrifaller Kindernahrung herzustellen begann. Dr. Schär ist heute ein Südtiroler Hersteller von Produkten für besondere Ernährungsbedürfnisse. Die Idee, glutenfreie Produkte zu erzeugen, kam dem Meraner Ulrich Ladurner, der auch die Firma leitet. Hauptsitz der Dr. Schär Gruppe ist Burgstall in Südtirol.

In Europa ist die Unternehmensgruppe im Bereich glutenfreie Lebensmittel renommiert. Das Sortiment umfasst 120 glutenfreie Produkte: von Brot, Pasta und Keksen bis hin zu Mehlen, Cerealien, Tiefkühlprodukten und verschiedenen Snacks. Dr. Schär arbeitet mit Ernährungsexperten zusammen und hat ein hauseigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Das Unternehmen Dr. Schär geht auf das Jahr 1922 zurück, als der Innsbrucker Arzt Dr. Anton Schär in Zusammenarbeit mit dem Bozener Unternehmer Gottfried Untertrifaller Kindernahrung herzustellen begann. (Bild: Dr. Schär)Nach fast zwei Jahren Bauzeit wurde das neue Dr. Schär-Headquarter in Burgstall eröffnet. Verantwortlich für den Bau ist monovolume architecture+design in Bozen. Grundidee des Entwurfs für das Bürogebäude ist die Verbindung zwischen Bestandshaus und Neubau. Auf 5.000 m² und vier Stockwerken haben 300 Mitarbeiter jetzt einen modernen Arbeitsplatz. Das Studio monovolume empfahl bei diesem Gebäude ein KNX-System mit einem Gira-HomeServer. KNX ist ein zukunftssicheres und herstelleroffenes elektronisches Nervensystem nach einem weltweit gültigen Standard. Einer der vielen Vorteile von KNX ist die Möglichkeit des nachträglichen Einbaus sämtlicher Komponenten der Gebäudetechnik. Für ausreichend Sicherheit sorgt das Gira-Türkommunikations-System mit Kamera. Im Inneren können die Mitarbeiter über eine Gira-Wohnungsstation immer sehen, wer vor der Tür steht. Beim Schalterprogramm fiel die Entscheidung auf Gira E22. In seiner gesamten Erscheinung wirkt diese Schalterlinie elegant, hochwertig und von der Form her sehr präzise.

Das internationale Unternehmen legte rundum sehr viel Wert auf eine ausgereifte Technik. Bei der Temperierung wurde sowohl an die sorgfältige Produktion gedacht wie auch an das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Alle Räume werden ständig mit Frischluft versorgt, im Winter beheizt und befeuchtet und im Sommer gekühlt und entfeuchtet.

Architektur
monovolume architecture + design
Pfarrgasse 13
39100 Bozen
Italien
Tel.: +39 0471 050 226
Internet: www.monovolume.cc
E-Mail: mail@monovolume.cc

Bilder: Dr. Schär

ähnliche Beiträge