Die Führung von Siteco
Ralph Hesse, Mark Henrik Körner, Klaas Vegter (v.l.n.r.) leiten nun Siteco. (Bild: Siteco)

Siteco:

Erfahrenes Managementteam leitet Beleuchtungsspezialisten aus Traunreut

Seit dem 1. Januar 2020 ist die neue Geschäftsleitung des Lichtherstellers Siteco komplett. Mark Henrik Körner übernimmt die Rolle des CEO. Siteco, mit Hauptsitz im oberbayerischen Traunreut, steht für »Lichttechnologie, designed und engineered in Deutschland«.

Hochkaräter der Lichtbranche wechseln nach Traunreut

Zum 1. Januar 2020 komplettiert Mark Henrik Körner als CEO das neue Managementteam. Körner war in der Vergangenheit bei Philips Lighting tätig, die letzten Jahre fungierte er als Vertriebsvorstand bei Trilux.

Bereits zum 1. Oktober 2019 wechselte Klaas Vegter als CTO und COO nach Traunreut. Der gebürtige Niederländer blickt auf 30 Jahre bei Philips Lighting zurück; zuletzt hatte er dort das Amt des CTO inne.

Ebenfalls zum 1. Oktober 2019 übernahm Ralph Hesse die Position des CFO. Hesse war zuvor als Partner bei der Unternehmensberatung Stern Stewart tätig und hat in dieser Funktion zahlreiche Projekte in den Bereichen Finanzen, Strategie sowie M&A verantwortet.

Herbert Willmy-Quensen, bisheriger CEO bei Siteco, zieht sich als aktives Mitglied der Geschäftsleitung zurück, bleibt dem Unternehmen aber weiterhin als Berater erhalten. Er hatte die Abspaltung von Osram und den Verkauf von Siteco im Sommer 2019 begleitet und die Weichen für den selbständigen Neustart gestellt.

Nachhaltigkeit, Flexibilität und Lebensqualität als Säulen des Produktportfolios

„Licht kann heute nicht mehr isoliert betrachtet werden“, so CEO Körner. Gefordert sind vernetzte Lösungen, eingebunden in Zentralsysteme für Steuerung und Automatisierung. „Mit individuellen Lösungen bis hin zur Entwicklung von Sonderleuchten adressieren wir die spezifischen Anforderungen unserer Kunden in den Anwendungsbereichen Stadt, Sport & Events, Industrie- und Flächenbeleuchtung, Retail und Office.“

„Wir haben eine fokussierte Roadmap für Produkte und Technologien erarbeitet“, sagt CTO Vegter. Geschäftspartner und Kunden erwartet ein innovatives Produktfeuerwerk, beginnend mit dem Hochleistungsfluter Sirius und dem laut Siteco „revolutionären“ Lichtbandsystem Licross.

Mit dem neuen Portfolio wird Siteco künftig in erster Linie wieder das Projektgeschäft adressieren und drei große Megathemen bedienen: Nachhaltigkeit, Flexibilität und Lebensqualität.

Vorstellung der neuen Siteco auf der Light+Building

Offene, standardisierte Schnittstellen in den Leuchten erlauben die komfortable Kombination mit eigenen Lichtmanagementsystemen sowie Drittanbietersystemen und anderen Gewerken. Spezielle Produktionsverfahren, hochwertige Materialien sowie intelligente Technologien, beispielsweise die patentierte Form der Lichtstromnachführung CLO 2.0, bewirken Best-in-Class-Werte in Sachen Effizienz und Langlebigkeit.

Vorstellen wird Siteco die neue Markenausrichtung samt Portfolio auf der Light+Building, der Weltleitmesse für das Thema Beleuchtung, vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt.

www.siteco.de

light-building.messefrankfurt.com

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen