Energiesystem intelligenter und effizienter

Optimiertes Einspeisemanagement
Stromnetzbetreiber in vielen Ländern fordern in zunehmendem Maß eine Einspeisebegrenzung der PV-Leistung als Voraussetzung für einen Netzanschluss. In vielen Fällen bedeutet dies mitunter sogar eine Nulleinspeisung. Mit der dynamischen Leistungsreduktion bietet Fronius eine Lösung zum optimalen Einspeisemanagement. Dabei versorgt der Wechselrichter1 zuerst die Verbraucher im Haushalt. Danach reduziert er die Leistung auf die vom Netzbetreiber maximal gestattete Stromeinspeisung. Im Extremfall ist auch eine Nulleinspeisung möglich. So wird kein PV-Strom in das Stromnetz eingespeist und entsprechende Anforderungen des Netzbetreibers können mittels einer einfachen Einstellung am Web-Interface des Wechselrichters problemlos erfüllt werden.

Intelligentes Management der Energieflüsse
Ein intelligentes Management der Energieflüsse bedeutet eine Vielzahl an Vorteilen für den Kunden. Die von Fronius speziell dafür entwickelte Multi Flow Technology steuert die verschiedensten Energieflüsse des Speichersystems parallel, und das in alle Richtungen.

In der Praxis ergeben sich dadurch vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Der Wechselrichter Fronius Symo Hybrid hat zum Beispiel alle Funktionen integriert, um jederzeit zur umfassenden Speicherlösung ausgebaut werden zu können. Die Größe des Speichers wird dann individuell an den Stromverbrauch des Anlagenbesitzers angepasst und ist auch jederzeit erweiterbar.

Ein Fronius-Speichersystem kann zudem ganz einfach in ein bestehendes PV-System integriert werden und nicht nur das, auch bei kleinen Windrädern oder Blockheizkraftwerken ist eine nachträgliche Integration problemlos möglich. Manchmal kann es notwendig sein, einen defekten Wechselrichter einer bereits bestehenden Photovoltaik-Installation auszutauschen, dies ist mit einem Fronius Symo Hybrid ganz einfach möglich. Der Anlagenbesitzer kann je nach Bedarf und Situation entscheiden, ob er sofort einen Speicher mit installieren lässt oder diesen zu einem späteren Zeitpunkt nachrüstet. Auch für zukünftige Anwendungen, wie zum Beispiel flexible Stromtarife, wird das Fronius System gerüstet sein.

Effizienz als neuer Maßstab
All diese Anwendungsmöglichkeiten machen nicht nur den Anlagenbesitzer, sondern auch den Installateur und den Planer effizienter. Damit setzt die Fronius-Speicherlösung neue Maßstäbe am Solarmarkt und einen weiteren großen Schritt in Richtung 24 Stunden Sonne.

Neue Lösung zur Eigenverbrauchsoptimierung
Erstmals von Fronius präsentiert wird eine neue Lösung zur Eigenverbrauchsoptimierung. „Die Erzeugung von Wärme wird ein wichtiges Thema, auch bei der Einbindung ins Energiemanagement“, verrät Martin Hackl.

1Die Funktion wird von allen Fronius SnapINvertern mit Ausnahme des Fronius Symo Hybrid unterstützt. Voraussetzung ist ein Fronius Smart Meter.