(Bild: Fotolia)

Callstart Energieforschung 2020:

Energieinnovationen »Made in Austria« für den Weltmarkt gesucht

Österreich steht vor einer Jahrhundertaufgabe: Bis 2030 soll der Strom ausschließlich aus erneuerbaren Quellen kommen, Österreich bis 2040 klimaneutral sein. Ambitionierte Ziele – erreicht werden können sie unter anderem durch innovative Technologien. Es gilt also, hier rasch Kompetenzen auszubauen und Trends wie Digitalisierung aufzugreifen. Gefördert werden Forschungsprojekte mit insgesamt 12 Millionen Euro, dotiert aus Mitteln des Klimaschutzministeriums (BMK). Im Fokus der Ausschreibung stehen Vorhaben mit überdurchschnittlicher Klimawirkung und hohem Exportpotenzial.

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Klimaneutralität bis 2040 und Strom aus Erneuerbaren bis 2030 sind ambitionierte, aber wichtige und notwendige Ziele. Neue Technologien und Lösungen für den Klimaschutz spielen dabei eine zentrale Rolle. Mit diesem Energieforschungsprogramm beschleunigen wir klimafreundliche Innovationen, die uns im Kampf gegen die Klimakrise unterstützen – von der ersten Idee bis zur marktfähigen Umsetzung.

Die diesjährigen Schwerpunkte der Ausschreibung sind:

  • Energiesysteme und -netze
  • Industrielle Energiesysteme
  • Umwandlungs- und Speichertechnologien
  • Digitalisierung als Querschnittstechnologie

Klima- und Energiefonds-Geschäftsführerin Theresia Vogel: „Es braucht radikale technische Innovationen, um den baldigen Ausstieg aus der fossilen Energiewelt zu ermöglichen. Unser Energieforschungsprogramm bringt Projekte auf den Weg, die rasch im Markt Fuß fassen und so ihre Wirkung entfalten.” Die Bilanz kann sich sehen lassen: Seit Gründung des Fonds 2007 sind 500 Mio. Euro Förderung sind in rund 1.000 Energieforschungsprojekte geflossen. Bewegt wurde damit rund eine Milliarde Euro für den Klimaschutz.

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds
Mit seinem Energieforschungsprogramm (www.energieforschung.at) leistet der Klima- und Energiefonds seit 2007 einen zentralen Beitrag zur Entwicklung innovativer Energietechnologien und Systemlösungen aus Österreich. Die Programmstrategie ist gezielt auf Technologien mit großer Klimawirkung und hohem Wachstumspotenzial im In- und Ausland ausgerichtet.

Informationen zur Antragstellung
Leitfaden zur Ausschreibung 2020 www.klimafonds.gv.at/call/energieforschung/
Einreichfrist: 01.04.2021, 12:00 Uhr
Einreichung: https://ecall.ffg.at

Quelle: Klima- und Energiefonds

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.