Werksleiter Markus Kronenwett (Zweiter von rechts) und das Projektteam über den Dächern der Fertigungshallen in der Schweizerstraße. (Bild: Zumtobel)

Zumtobel Group setzt auf erneuerbare Energie:

Energieeffizienter Standort Dornbirn

Der Lichtkonzern Zumtobel Group baut an seinem Standort in Dornbirn als erster Industriebetrieb die bisher größte Photovoltaikanlage in Vorarlberg. Die Installation umfasst rund 4.500 Solarpaneele mit einer Gesamtleistung von 1.250 kWp und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zur Energienutzung.

Refinanzierung durch Stromkostenersparnis

Auf einer Modulfläche von rund 7.500 m2 werden die Dächer von zwei Fertigungshallen in der Schweizerstraße mit 4.500 Solarpaneelen bestückt. Die Anlage wird in Zukunft einen wesentlichen Teil des eigenen Strombedarfes decken. Die Zumtobel Group ist laut eigenen Angaben der erste Industriebetrieb in Vorarlberg mit einer Photovoltaikanlage dieser Größe, die sich durch die Ersparnis an Stromkosten über die nächsten 15 Jahre refinanziert. Dies gelingt dem Vorarlberger Leuchtenhersteller mit Hilfe des Contracting- Unternehmens EQ-Systems, welches das Projekt von der Finanzierung über die Lieferung und Installation bis hin zur Wartung betreut. Für die Planung der Anlage zeichnen sich Emanuel Gstach, Inhaber des Ingenieurbüros ee-consult und Alexander Netzer verantwortlich. „Die Installation der Anlage beginnt in Kürze mit Anfang August und wird voraussichtlich Ende Oktober 2018 fertiggestellt. Wir freuen uns sehr auf die Umsetzung dieses Projektes an unserem Werksstandort in Dornbirn, mit dem wir einen aktiven und wichtigen Beitrag zur regionalen Nachhaltigkeit leisten”, sagt Markus Kronenwett, Werksleiter in Dornbirn.

Verringerung des CO2-Ausstoßes

Neben der Reduktion des Stromverbrauchs wird durch die neue Photovoltaikanlage auch der jährliche CO2-Ausstoß um 125 Tonnen reduziert. Dies entspricht in etwa 1,32 Mio. gefahrenen PKW-Kilometern oder 33 Erdumrundungen. Somit sorgt die Zumtobel Group für eine nachhaltige Energieersparnis und leistet einen Beitrag zur langfristig ausgelegten Energieautonomie 2050 des Landes Vorarlberg.

„Die Installation einer Photovoltaikanalage auf unserem Betriebsgelände ist für uns ein klares Bekenntnis zur nachhaltigen Energienutzung. Mit der Anlage gelingt es uns in Zukunft 1.155 MWh Strom für den Eigenbedarf zu erzeugen, was in etwa einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von ungefähr 300 Haushalten entspricht”, so Uwe Baireder, Leiter Betriebstechnik, Zumtobel Group.

Für ihre umweltschonende Produktion am Standort Dornbirn ist die Zumtobel Group im Mai 2018 bereits zum 24. Mal in Folge mit der Vorarlberger »Ökoprofit«-Umweltauszeichnung zertifiziert worden. Das zeigt die stetige Bemühung des Unternehmens, einen aktiven Beitrag zur regionalen Nachhaltigkeit zu leisten. Mit der neuen Photovoltaikanlage setzt die Zumtobel Group ein Zeichen und bekennt sich einmal mehr zum Standort Dornbirn.

Weitere Informationen: zumtobelgroup.com

 

Quelle: Zumtobel

ähnliche Beiträge