Energieeffiziente Beleuchtung von LKD passt ins Konzept

Das Unternehmen LKD durfte aus diesem Grund die effiziente und energiesparende Beleuchtung inkl. Notbeleuchtung für die neue Produktionshalle liefern. Eine exakte Lichtberechnung war die Grundvoraussetzung für die Reduktion der Anschlussleistung von 40 kW auf 25 kW, welche auch ein großes Argument für die Zuschlagsentscheidung war.
Von den Bauherren wurden verschiedene Beleuchtungsniveaus vorgegeben, darunter Lagerbereiche mit 100 Lux und auch große Inspektionsbereiche mit 1.000 Lux.

Das Unternehmen LKD durfte die effiziente und energiesparende Beleuchtung inkl. Notbeleuchtung für die neue Produktionshalle liefern. (Bild: LKD)Um den Anforderungen in der Halle, mit den Abmessungen von 46 x 204 m gerecht zu werden, wurden von LKD 143 Lichtpunkte des Leuchtentyps SolowLED des Herstellers Thorlux mit unterschiedlichen Wattagen und Lichtverteilungskurven sowie 21 Rettungszeichenleuchten passend zur LKD-eigenen Zentralbatterieanlage geliefert. (Bild: LKD)Um diesen Anforderungen in der Halle, mit den Abmessungen von 46 x 204 m gerecht zu werden, wurden von LKD 143 Lichtpunkte des Leuchtentyps SolowLED des Herstellers Thorlux mit unterschiedlichen Wattagen und Lichtverteilungskurven sowie 21 Rettungszeichenleuchten passend zur LKD-eigenen Zentralbatterieanlage geliefert. Sämtliche Leuchten verfügen über einen integrierten Präsenz- und Helligkeitssensor und kommunizieren über das »Smartscan«-WLAN-System untereinander. Einzelne Leuchten der Hauptbeleuchtung sind weiters über Umschaltweichen an die Zentralbatterieanlage angeschlossen und fungieren mit einer Bestromung von 20 % im Falle des Netzausfalls als Notleuchten, so konnten der Verkabelungsaufwand und die Installationszeit verringert werden. Die ebenfalls vor dem Projektstart erarbeitete Energieberechnung wird mittels Monitoring überwacht und zu mehr als 100 % eingehalten.

Sämtliche Leuchten verfügen über einen integrierten Präsenz- und Helligkeitssensor und kommunizieren über das »Smartscan«-WLAN-System untereinander. (Bild: LKD)Eine exakte Lichtberechnung war die Grundvoraussetzung für die Reduktion der Anschlussleistung von 40 kW auf 25 kW, welche auch ein großes Argument für die Zuschlagsentscheidung war. (Bild: LKD)Mit der von LKD gelieferten präsenz- und helligkeitsgesteuerten Beleuchtung des Herstellers Thorlux werden von der Firma Tilly mehr als 70 % Energie gegenüber einer LED-Beleuchtung mit demselben Beleuchtungsniveau und Ein-Aus-Schaltung eingespart.
Die Außenbeleuchtung der Halle wurde mit demselben Leuchtentyp realisiert. Um die Leuchten in die Aktikakästen einbauen zu können, wurde von LKD eine spezielle Halterung beigestellt.

Fragen rund um das Thema »Energieeffiziente Beleuchtung« oder »Präsenz- und Helligkeitssteuerung« werden gerne an folgender Kontaktadresse beantwortet:

LKD Licht Kommunal Digital GmbH
Münchner Bundesstraße 144, 5020 Salzburg
office@lkd.at

Bilder: LKD