Endlich erschwingliche Energiespeicher?

Der Automobilhersteller Nissan und das Energiemanagement-Unternehmen Eaton haben sich zusammengetan, um einen Energiespeicher für Privathaushalte zu entwickeln – mit dem Ziel: „Die zuverlässigste und kostengünstigste Lösung auf dem Markt zur Verfügung zu stellen“, verlautbarten die Unternehmen vor Kurzem im Beisein vom i-Magazin. Das »xStorage Home«-System ist ein vollintegriertes Energiespeichersystem, mit dem der Endanwender selbst entscheiden kann, wie und wann Energie im Haushalt genutzt werden soll. Das neue System, das mit zwölf E-Fahrzeugbatterien versorgt wird, dient als nachhaltige Zweitverwertung von Akkus aus den Nissan-Fahrzeugen, die nach mehrjähriger Nutzung an Leistungsfähigkeit eingebüßt haben. Es wird und kann die Art der Energienutzung in Privathaushalten von Grund auf verändern, da es zusätzliche Flexibilität bietet und zahlreiche Kosteneinsparungen mit sich bringt.
Das System kann an erneuerbare Energiequellen wie Photovoltaikanlagen angeschlossen sowie in die Netzversorgung der Haushalte eingebunden werden. Auf diese Weise sind Anwender in der Lage, ihre Stromkosten zu senken, indem der Energiespeicher aufgeladen wird, wenn erneuerbare Energie verfügbar ist bzw. günstigere Energie abgerufen werden kann, wie dies in einigen Ländern bereits nachts der Fall ist. Die gespeicherte Energie kann dann in Zeiten genutzt werden, wenn eine hohe Nachfrage zu hohen Kosten besteht. Ist ein Haus mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, so können Verbraucher ihre Haushalte mit in ihrem xStorage Home-System gespeicherter Energie versorgen. Somit profitieren sie auch finanziell, da hohe Energiekosten bei Tag vermieden werden.

Lösung bei Blackouts
Das EnerDas »xStorage Home«-System von Eaton ist ein vollintegriertes Energiespeichersystem samt Wechselrichter, mit dem der Endanwender selbst entscheiden kann, wie und wann Energie im Haushalt genutzt werden soll. (Foto: Eaton)giespeichersystem für Privathaushalte bietet Verbrauchern zudem eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für Zeiten, in denen es im Stromnetz zu Störungen kommt. Darüber hinaus ist es denkbar, dass Kunden sich zusätzliche finanzielle Vorteile sichern, indem sie die gespeicherte Energie in das Netz zurückspeisen, wenn Nachfrage und Kosten hoch sind. Sobald das System von einem qualifizierten Elektroinstallationsunternehmen eingerichtet wurde, ist es betriebsbereit und lässt sich vom Verbraucher sofort anschließen und einschalten. Eine Verbindung mit Smartphones ist möglich, sodass Verbraucher per Tastendruck zwischen den Energiequellen hin- und herschalten können.
Paul Willcox, Chairman, Nissan Europe dazu: „Es ist an der Zeit, dass Verbraucher die Flexibilität und Möglichkeit erhalten, die Art und den Zeitpunkt des Energieverbrauchs in ihren Haushalten zu bestimmen. Die Kombination von Nissans Fachkompetenz in puncto Fahrzeugentwicklung und zuverlässiger Batterietechnologie und Eatons führender Position in puncto Energiequalität und Elektronik hat es ermöglicht, eine hervorragende Lösung für die Zweitverwertung von Batterien zu entwickeln. Wir möchten die Energiespeicherung für jeden so interessant und erschwinglich wie möglich gestalten, nicht zuletzt, weil sich somit spürbare Verbrauchervorteile ergeben, sondern auch, um ein intelligenteres und nachhaltigeres Energiemanagement für das Stromnetz sicherzustellen.“

Neben den hochwertigen Funktionen wurde bei der Entwicklung des xStorage Home-Systems auch auf Ästhetik und Benutzerfreundlichkeit geachtet, damit es sich nahtlos in den Privathaushalt einfügt. Zu verdanken ist das den Designern im europäischen Nissan-Designzentrum in London/UK, die bekannt für ihre Fahrzeuggestaltung sind und das xStorage Home-System entworfen haben.
Cyrille Brisson, Vice President Marketing, Eaton Electrical EMEA betont: „Dank der gemeinsamen Entwicklung von Eaton und Nissan konnten wir unsere Entwicklungs- und Produktionskosten optimieren und sind nun in der Lage, Verbrauchern eine attraktive integrierte Lösung anzubieten. Unser System wird den Endverbrauchern vollständig betriebsbereit mit allen erforderlichen Elementen (einschließlich Kabeln und Installation) von einem qualifizierten Fachmann eingerichtet. Unser Ziel besteht darin, versteckte Zusatzkosten zu vermeiden und niedrigere Gesamtbetriebskosten zu erzielen – anders, als es bei anderen Lösungen zum Teil der Fall ist.“

All-in für 4.000 Euro aufwärts
„Das neue xStorage Home-System markiert den Beginn eines längerfristigen Engagements von Nissan und Eaton zur Erweiterung des Portfolios von Energiespeicherlösungen, die sowohl Privat- als auch gewerblichen Kunden zur Verfügung stehen“, so die beiden Unternehmen abschließend. Das System kann seit September 2016 vorbestellt werden – zunächst für einphasige Konfigurationen mit zumindest 4,2 kWh zum Konsumentenpreis von rund 4.000 Euro inklusive Wechselrichter; ab Mitte 2017 steht dann auch eine Version für dreiphasige Netze (also auch für Österreich und Deutschland) zur Verfügung – die Kosten dafür lagen dem i-Magazin zum Redaktionsschluss noch nicht vor.

(Fotos: Nissan bzw. Eaton)