Elektro-Partner fahren mit Siedle zum Sieg

Seit diesem Jahr ist Siedle Hauptsponsor des sportlichen »Top-Events« am Unternehmensstandort. Insgesamt 223 Biker fuhren für Siedle. Zusammen absolvierten sie 12.228 km: ein neuer Rekord in der Firmenwertung.

Spitzenfahrer: Sven Pieper von Elektro Schröder aus Gütersloh trat auf der 90-Kilometer-Distanz an und wurde in seiner Alterskategorie Dritter. (Copyright: S. Siedle & Söhne)Spitzenfahrer aus dem Elektrohandwerk
Für die Firmenwertung spielte die individuelle Zeit keine Rolle. Trotzdem traten im Team Siedle viele ehrgeizige Fahrer an. Mit Abstand am besten schnitt Sven Pieper von Elektro Schröder aus Gütersloh ab: Der 38-Jährige fuhr auf der 90-Kilometer-Strecke in seiner Alterskategorie auf den 3. Platz; in der Gesamtwertung ist er Siebter. „Es hat viel Spaß gemacht, für Siedle zu starten. Die Strecke rund um Furtwangen ist einfach klasse, aber die Konkurrenz auch sehr hart“, meint Pieper. Er freut sich, dass der sportliche Einsatz einem guten Zweck dient. Denn der Veranstalter spendet pro Teilnehmer 5 Euro an eine Kinderklinik vor Ort. Und die Horst-Siedle-Stiftung stockt den Betrag noch einmal kräftig auf: mit 12.228 Euro, also einem Euro für jeden gefahrenen Siedle-Teamkilometer.

ähnliche Beiträge