Diskussionsveranstaltung »Quo Vadis Licht«

Einladung zum Fachseminar der LTG

Die LTG-Informations- und Diskussionsveranstaltung »Quo Vadis Licht« findet am 14. November 2017 statt und richtet sich an alle in der Lichttechnik tätigen Personen, die an Weiterbildung interessiert sind.

Die LTG lädt zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum aktuellen Stand der Licht- und Beleuchtungstechnik und zu erwartenden Technologieänderungen. Eingebunden werden neue medizinische Erkenntnisse und aktuelle Umweltaspekte.

Wann: 14. November 2017
Wo: Forum (Wien Energie), 1030 Wien, Thomas Klestil Platz 14

Für zertifizierte LichttechnikerInnen und European Lighting Experts wird die Teilnahme am Seminar als Weiterbildung mit 8 Einheiten angerechnet.

Preise
LTG-Mitglieder: € 290,– Frühbuchung / € 340,– ohne Frühbuchung
Nicht-Mitglieder: € 340,– Frühbuchung / € 390,– ohne Frühbuchung
Frühbucherbonus bis 16. 10. 2017

Studenten bis zum 26. Lebensjahr (mit gültigem Studiennachweis) sind frei.
Die Preise sind exkl. 20 % MwSt. (im Tagungspreis inkludiert: Seminarunterlagen, Kaffeepausen, Mittagessen und Getränke)

Anmeldungen
Anmeldeplattform unter www.ltg.at (Veranstaltungen) oder per E-Mail an die Geschäftsstelle unter: sonja.moerth@ltg.at

Tagesprogramm
9:00 Uhr: Begrüßung, Vorstellung LTG, Ing. Peter Seibert
9:15 Uhr: Unser Auge im Licht technischer Entwicklungen, Univ. Prof. Dr. Peter Heilig
9:45 Uhr: Die Messung LED-basierter Lichtquellen – vom Photometer bis zur Farbwiedergabe, DI Dr. Rudolf Hornischer
10:15 Uhr: Kaffeepause
10:45 Uhr: LED – Entwicklungsstand und Potenziale, Mag. Dominik Alder
11:15 Uhr: Steuerung – die neue Herausforderung, DI Gunther Ferencsin / Ing. Andreas Kaider
11:45 Uhr: Vernetzte Beleuchtungssysteme, Ing. Norbert Kolowrat
12:15 Uhr: Mittagspause
13:20 Uhr: Naturschutz vs Kunstlicht – Eine Bestandsaufnahme – Planung und Messung von Beleuchtungsanlagen unter ökologischen Voraussetzungen, DI Wilfried Doppler / Franz Luisi / DI Horst Pribitzer
14:05 Uhr: Straßenbeleuchtung im Umbruch – Erfahrungen und Gedanken aus Betreibersicht, Ing. Bruno Wintersteller
14:30 Uhr: Kaffeepause
15:00 Uhr: Studien zur biologischen Wirkung von Licht – eine Momentaufnahme, DI Gudrun Schach
15:35 Uhr: Was kommt nach der LED?, Dr. Paul Hartmann
16:05 Uhr: Podiumsdiskussion inkl. Einbindung der Tagungsteilnehmer
ca. 16:45 Uhr: Ende der Veranstaltung

Bild: fotolia.com

ähnliche Beiträge